Lockdown-Lyrik 2.0 / 016: »Hamsterkäufe« von Ludwig Steinherr

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer für die Mitherausgeberschaft bei Folge 1-154).   Ludwig Steinherr Hamsterkäufe Du wolltest nur eine Packung Kaffee – Aber der Supermarkt überschwemmt von Horden, Plünderern – Nudeln, Reis, Kartoffeln, säckeweise – Schlimmer als im Krieg sagt eine Stimme neben dir […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 011: »Quarantäne für Götter« von Ludwig Steinherr

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer für die Mitherausgeberschaft bei Folge 1-154).   Ludwig Steinherr Quarantäne für Götter Auch die Museen schließen ihre Tore Die Statuen in den leeren Sälen verlieben sich in ihre eigene Einsamkeit Sie essen die Ambrosia der Stille Sie vermissen uns […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 002: »Welturaufführung« von Ludwig Steinherr

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer für die Mitherausgeberschaft bei Folge 1-154).   Ludwig Steinherr Welturaufführung Wir hören das große Schweigen Schweigen der geschlossenen Museen Schweigen der geschlossenen Opernhäuser Schweigen der geschlossenen Theater Schweigen der geschlossenen Kathedralen – Du auf dem leeren Platz dem leeren […]

Weiterlesen

Zum Reformationstag: Verweis auf kleines »Reformatio | Reset – Pausenpoesie zum Neustarten«-Jubiläum

Pausenpoesie

Schon fünf Jahre ist es her, da lief die Lyrikreihe »Reformatio | Reset« hier auf dem Blog, und unter dem Titel »Pausenpoesie zum Neustarten« erschien kurz darauf auch eine großzügige Auswahl der hundert Gedichte in einer Print-Anthologie. Online und in Buchform sind diese Verse, wie Herausgeber Anton G. Leitner es 2015 in einem Blogbeitrag hier auf DAS GEDICHT blog formuliert hat, »lyrische Pausenzeichen zum Abschalten und schaffen Frei-Zeiten für eine Reflexion über Gott und die Welt«. Auslöser für dieses Lyrik-Projekt, war die Lutherdekade der evangelischen Kirche rund um das Reformationsjubiläumsjahr 2017 (Luther nagelte 500 Jahre zuvor seine 95 Thesen an […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 143: »La Citta Ideale« von Ludwig Steinherr

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Ludwig Steinherr La Citta Ideale (aus der Schule von Piero della Francesca) Geometrie der Einsamkeit Das Marmorweiß der Stille auf kühlem Reißbrett – Auf leeren Straßen leeren Gassen Kein Mensch kein Tier Wo seid ihr alle? fragt das Licht Wer spielt mit mir? plätschert in einem Hof ein Brünnlein […]

Weiterlesen
1 2 3 12