GIPFELRUF
Folge 29: Markus Bundi

Markus Bundi (*1969) Lyriker aus Baden (Schweiz) www.markusbundi.ch Markus Bundi wurde in Wettingen geboren. Er studierte Philosophie, Neue Deutsche Literatur und Linguistik an der Universität Zürich (lic. phil. l). Von 1996 bis 2005 arbeitete er als Kulturredakteur bei der »Aargauer Zeitung« (verantwortlich für Literatur, Philosophie und zeitweise fürs Theater). Er war u. a. Juror beim »Alemannischen Literaturpreis« (1999 – 2002), Mitglied der Programmkommission für die Solothurner Literaturtage (2001, 2002) sowie Kurator der Frauenfelder Lyriktage (2007). Im Jahr 2008 gab Markus Bundi zusammen mit Anton G. Leitner die Gesundheitsausgabe der Lyrikzeitschrift DAS GEDICHT (Band 16, »Gefühlter Puls – rezeptfreie Gedichte«) heraus.Seit […]

Weiterlesen

Zwischen Stillstand und Fortschritt

Markus Bundi im Gespräch mit Franziska Röchter über sein Buch »Gehen am Ort« Markus Bundi (*1969) Lyriker aus Baden (Schweiz) www.markusbundi.ch Markus Bundi wurde in Wettingen geboren und lebt in Baden (Schweiz). Er studierte Philosophie, Neue Deutsche Literatur und Linguistik an der Universität Zürich (lic. phil. l). Von 1996 bis 2005 arbeitete er als Kulturredakteur bei der »Aargauer Zeitung« (verantwortlich für Literatur, Philosophie und zeitweise fürs Theater). Er war u. a. Juror beim »Alemannischen Literaturpreis« (1999 – 2002), Mitglied der Programmkommission für die Solothurner Literaturtage (2001, 2002) sowie Kurator der Frauenfelder Lyriktage (2007). Im Jahr 2008 gab Markus Bundi zusammen […]

Weiterlesen

G.

von Markus Bundi Anfangs, ich weiß nicht mehr, wann das war, ich meine, als ich Anton G. Leitner kennen lernte, da dachte ich Georg oder Gregor … Götz vielleicht? Dann aber, vor fast fünf Jahren war das, anlässlich einer Jubiläumsfeier im Januar 2008 in München, scheute sich ein gewisser MP nicht, die Sache auf den G-Punkt zu bringen. Frauen, naja, schwierig, das wusste ich schon, und überhaupt ging’s um erotische Gedichte. Die Sache schien geklärt, bis mich Anton anrief und vorschlug, die Nummer 16 von DAS GEDICHT gemeinsam anzugehen, »rezeptfreie Gedichte« sollten es werden, sprich Gesundheit. Das G stand womöglich für […]

Weiterlesen
1 2 3