Der »Lyrikstier 2020« scharrt schon mit den Hufen: Dichterwettstreit zum Thema Frühling mit Jury- und Publikumsentscheid am 21. März in Weßling-Oberpfaffenhofen

Lyrikstier 2020 11. internationaler Wettstreit der Poetinnen und Poeten am UNESCO-Welttag der Poesie Samstag, 21. März 2020 ab 19.30 Uhr im Bio-Dorfgasthof Il Plonner (Gautinger Str. 52, 82234 Weßling-Oberpfaffenhofen) Eintritt (inkl. 3-Gänge-Menü): € 35,- Kartenreservierungen im Dorfgasthof Il Plonner unter Telefon: 0 81 53 / 91 61 27 Eine Veranstaltung von Anton G. Leitner | DAS GEDICHT in Kooperation mit dem Dorfgasthof Il Plonner | Carola & Domenico Petrone GbR www.dasgedicht.de | www.dasgedichtblog.de www.ilplonner.de   Unter dem Motto »Frühling, ja du bist’s!« steht der 11. internationale Wettstreit der Poetinnen und Poeten, den die Zeitschrift DAS GEDICHT ausrichtet, und zwar im […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 121: »marias manko«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Michael Hüttenberger marias manko marias mama motzt. marias mama missmutig. marias menstruation!? maria: mama, mach mir mut! marias mama mahnt: mächtiges manko. maria: mmh … mein mann mag mich. marias mama: mauscheln. männer muss man manipulieren. maria mustert mama. maria: mein mann mag mythen. marias mama: maximaler megamythos: maria – messias’ makellose mutter! maria mulmig: mensch, mama! maria müde: mama, meine migräne.   © Michael Hüttenberger, Stedesdorf / Darmstadt       »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit […]

Weiterlesen

Wenn Liebe schwant III, Folge 20: »Superlative«

»Wenn Liebe schwant III« ist eine Online-Anthologie komischer Liebesgedichte in 20 Folgen, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Michael Hüttenberger Superlative Wie es duftet, das Heu, und mich erinnert an vergangene Jahre in Österreich. In diesem Jahr ist in Österreich heuer. Und wo bist du? In der alten Scheune mit dir, wenn uns die Sonne durch die Ritzen der Bretter kitzelte, war es am heusten. Keine Steigerung mehr möglich.   © Michael Hüttenberger, Darmstadt / Stedesdorf   »Wenn Liebe schwant III« im Archiv »Wenn Liebe schwant III« ist eine Online-Anthologie in 20 Folgen. Jeden Mittwoch wird hier ein komisches Liebesgedicht von […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 83: »Vereinsamt«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Michael Hüttenberger Vereinsamt Ich steh, allein. Noch hab den Vorsitz ich nicht satt. Ich sei ein Schwein. Weh dem, der ein Vereinsamt hat? Ich stehe starr, Schau unter mich. Wie lange noch? Bin doch kein Narr! Wenn ich mich umschau – eher doch? Ich bin ganz Ohr. Okay, verdammt, dann tret ich halt zurück. Was vor- zumachen braucht mir niemand. Kalt ist mir. Wird gleich, Mir die Entlastung noch versagt? Ich werde bleich. Dass der zu kandidieren wagt!? Der neue Star? Gewählt, […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 80: »Quod erat demonstrandum«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Michael Hüttenberger Quod erat demonstrandum Ein Rehlein trägt ein Schild am Stock. Der Förster siehts, erstillt vor Schock, denn neben ihm die Schildwutz protestet auch für Wildschutz. Im Schilderwald das Wild erschallt. Es schallt im Wald vom Wild, das schilt. Das Wild des Walds, es schilt, drum schallts. Was führt das Wild im Wald im Schild? Ein wilder Wald mit Wild, das chillt trotz allem Schildertrutz und Weh, wär gut für Förster, Wutz und Reh.   © Michael Hüttenberger, Darmstadt / Stedesdorf […]

Weiterlesen
1 2 3 9