Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 56: »TALKING ABOUT BANGLA POETRY – ›AMINUR RAHMAN, পৃথিবী সেরা সমকালীন কবিদের কবিতা‹ / IN DIE SPRACHE TAGORES ÜBERTRAGENE WELTPOESIE – PLUS ADDENDUM: A NEW POEM OF BIPLAB MAJEE«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.     Allerorts steht die Zeit momentan still. Fast still. Oder schwebt – im halbleeren Raum. Ein flüchtiger Augenblick, um sich zu entsinnen, was war & gewesen ist. Vorerst. Zuletzt. Noch vor einigen Tagen, wenigen Wochen, knappen Monaten…   Vor dem »February«-Buchmessen-Monat der »Amar Ekushe Grantha Melā« in Bangladesch, zu dem die überwiegende Mehrzahl der Neuerscheinungen auf den dortigen Buchmarkt […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 16: »Hymne an die Weihnacht«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Andreas Schumacher Hymne an die Weihnacht Welcher überarbeitete, feierabendfixierte Familienvater fürchtet nicht vor allen Verpflichtungen des Kalenderjahres den – Jesus Maria! – frustrierenden Einkauf der Weihnachtsgeschenke mit seinen hieroglyphischen Wunschzetteln und unausgesprochenen Erpressungen, der heillosen Hektik und Schnäppchenpreisjagd. Wie ein zwischenmenschliches Wundermittel kittet er familiäre Spannungen, mildert Vernachlässigungen, radiert verletzende Worte. Seine zuverlässige Erledigung allein garantiert eine friedvolle Stimmung am Abend des Herrn. Einst, da ich astronomische Summen verpulverte, da in ein Nichts sich auflösend meine MasterCard zerbröselte, in ein phänomenal schwarzes […]

Weiterlesen