Melanie am Letzten – Folge 71: Vom Urlaubs-Unglück überschwemmt

Es ist ein Wahnsinn, ein Irrsinn und nicht selten ein Blödsinn: So geht es zu im Tollhaus Welt. Der Mensch neigt zu seltsamen Verhaltensweisen, die schockieren, alarmieren oder amüsieren können. Was hilft zu guter Letzt? Die Poesie. Nicht ärgern, stänkern oder meckern, sondern dichten – meint die schwarzhumorige Poetin Melanie Arzenheimer und kommentiert die Deadlines des Lebens jeweils am Monatsende auf DAS GEDICHT blog.   Ach wie herrlich. So schön. Und diese Idylle! Die Menschen entdecken Deutschland ganz neu. Dank Corona. Es wird im eigenen Land geurlaubt und auf einmal sind selbst die verschlafendsten Winkel der Republik hoch attraktiv. Es erinnert ein wenig an […]

Weiterlesen

DAS GEDICHT #26: Münchner Festlesung
Wendepunkte | Der poetische Dreh

Lyrik Kabinett Donnerstag, 14.03.2019, 19:00 Uhr Amalienstr. 83 a, 80799 München Die wichtigste Wende in der deutschen Nachkriegsgeschichte war der Mauerfall von 1989. Im Jahr 2019 jährt sich dieser existenzielle deutsch-deutsche Umbruch mit seinen globalen Auswirkungen zum 30. Mal. Grund genug, um mehr als nur einen poetischen Blick auf die großen und kleinen Wendepunkte im Politischen wie Privaten zu werfen. Die 26. Ausgabe von DAS GEDICHT vereinigt zwei Anthologien in einem Wendebuch. GEGEN DIE MAUER IN DEN KÖPFEN 30 Poet*innen aus ganz Deutschland präsentieren am 14. März 2019 um 19 Uhr die neue Folge der buchstarken Jahresschrift im Münchner Lyrik […]

Weiterlesen

Den Funken geweckt und im Brennen versöhnt

Anton G. Leitner für Anton Leitner senior am 20.12.2018 zu seinem Achtzigsten Im Namen der Redaktion DAS GEDICHT und des Anton G. Leitner Verlags gratuliere ich meinem Vater Anton Leitner, der auch Autor mehrerer erfolgreicher Lateinlernhilfen bei uns ist, ganz herzlich zu seinem heutigen 80. Geburtstag. Auf dass er noch unzählige Spazierrunden um seinen geliebten Weßlinger See drehen kann und sein Lieblingsgewässer viele weitere Sommer lang kreuz und quer durchschwimmen möge, und dies bei hellwachem Verstand und bester Gesundheit, versteht sich.   Und natürlich habe ich Vater, wie sich das für einen schreibenden Sohn gehört, zu diesem Anlass auch noch […]

Weiterlesen