Gedichte mit Tradition, Folge 151: »Gefangen«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jan-Eike Hornauer Gefangen Die Gitter schneiden uns die Welt in Stücke. Und schaffen eisenhart Zusammenhang. Dabei bedeuten sie auch immer Lücke. Durch die jedoch noch niemals Großes drang. Viel mehr als Hoffnung wird nicht durchgelassen, und die im Kleinsten, keinesfalls en bloc. Man kann sie spüren, doch nicht richtig fassen. (Im Grunde ist das ähnlich wie bei Smog.) Wenn Sonne scheint, dann schmücken schwarze Streifen den Boden dieser kahlen Zelle hier. Man kann sie sehen und doch nicht begreifen. Und manchmal wirken […]

Weiterlesen
ANZEIGE

Gedichte mit Tradition, Folge 150: »Enjambement in Farben«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Volker Maaßen Enjambement in Farben Manchmal spür ich trotz der tausend kalten grauen Gitterstäbe, die mich im allerkleinsten Kreis gefangen halten, durch grüne Augen, dass ich lebe. Breit und rot hängt unter mir leis und nur für mich ein Sternschnuppenmund, der mich fängt.   © Volker Maaßen, Hamburg       »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 147: »Das Karussell«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jochen Stüsser-Simpson Das Karussell Jardin d’Europe 2018 Auf blauem Grund die Sterne blinken hell, die Leute halten sich, rufen und reden. Mit Schweizern, Spaniern, Slowenen, mit Katalanen dreht sich’s Karussell. Sitzen auf Spielzeugpferden, Hirschen, Elefanten, in kleinen Kutschen und in bunten Wagen, in den Gesichtern Mut, Ärger, Behagen. Sogar ein wohlgestalter Stier ist da, weiß angemalt, nur dass er einen Sattel trägt und drüber ein kleines blaues Mädchen aufgeschnallt. Und auf den Pferden kommen sie vorüber, auf Elefanten und dem übrigen Getier, […]

Weiterlesen

Lyrik-Revue – Folge 6: Poesie für Kinder

Auszeichnungen, Institutionen, Konferenzen, Lesungen, Poesie im Feuilleton und Lyrik-Neuerscheinungen: Nicola Bardola kommentiert und präsentiert am 20. eines Monats Bemerkenswertes aus der Welt der Verse.   In der Reihe „Poesie für Kinder“ wird Rainer Maria Rilkes „Der Panther“ mit großformatigen Bildern von Julia Nüsch effektvoll in Szene gesetzt. Das Eröffnungstableau zeigt in Sepiatönen den missgelaunten Lyriker am Schreibtisch: vor ihm die tropfende Schreibfeder und zerknülltes Papier. Da flattert ein weißer Ara herein, die Eintrittskarte zur Ménagerie du Jardin des Plantes im Schnabel. Rilkes Spaziergang gegen die Schreibblockade wird von der Illustratorin augenzwinkernd in Verbindung zu Rilkes Gedicht „Papageien-Park“ gebracht, das einige […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 134: »klum-selektion«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Helmut Krausser klum-selektion ihr blick ist vom vorüberziehn an linsen so leer, als wäre zwischen kinn und stirn nur werbefläche – mittendrin ein grinsen – und hinter allen stirnen kein gehirn. der fohlengang auf hohen schuhen wühlt, derweil man noch berät, wer besser ging und besser geht, in meinem mitgefühl. der anlass, zugegeben, scheint gering. gören gieren nach viel geld, viel näher kommen sie der kohle nie. die eine mit persönlichkeit, die kam ja eher nicht so weit. bin fassungslos. ich meine […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2 3