Zum 100. Todestag von August Stramm:
Langes Telegramm
an Dr. Stramm

von Anton G. Leitner   Fern Buch Stabiere Graben Schütze General Voll Macht Hose Gewimmer Pose Einsames Eisernes Kreuz Wort Rätsel Feld Stecher Stellung Halten Hartes Geschlecht Lüstern Geflüstert Seine Stimme War Sturm World War Über Haupt Mann Vers Ehrt Wunde Blasen Marsch Befehl Front Post Empfänger Bezahlt Porto Welt Einheit Einheiz Kessel Schlacht Hof Schranze Schrapnell Blei Guss Soldat Salutiert Blutiger Ernst (Augusts Krawatte Verrutscht) Aua Rot Schopf Dichter Tropf Promoviert Provoziert Hengst Verwaltung Nicht Immer Grüne Knusper Verse Knospen Aus Wessen Schoß Schuss Zirkel Schluss   © Anton G. Leitner, Weßling   Zum 100. Todestag von August Stramm […]

Weiterlesen

Reformatio | Reset
Pausenpoesie zum Neustarten 66
wie lieblich sind deine worte

Das Lyrikprojekt zur Lutherdekade im Themenjahr 2015 in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT   Sabine Schiffner wie lieblich sind deine worte zurückgekehrt in meine kirche klingen sie wieder die alten lieder die schrieb ich mir schnell ins testament so wie auch die verfügung für das was dann passiert wenn ich nun doch mal sterben muss so schöne worte in unschöner zeit ich bin dann ganz ruhig über den friedhof gegangen am grab von paula becker modersohn vorbei bis zur kirchentür und öffne sie die orgel die ich so oft für andere spielte spielt heute ganz allein für […]

Weiterlesen

Präsentation der Lyrikzeitschrift DAS GEDICHT in Bielefeld

Der Swing vom Ding – Die Lust am Objekt Die Lyrikzeitschrift DAS GEDICHT gastiert in Bielefeld Donnerstag, 12. Februar 2015, 19.30 Uhr, Eintritt frei Kann man einen Toaster, eine Fliegenklatsche, eine Waschmaschine oder ein Kartoffelschälmesser lieben? Also profane Dinge, die außer ihrer schieren Existenz nichts zu bieten haben? Man kann! Man denke nur an die Handtaschen bei Frauen, an die Lieblingsjeans, an den Kaffeebecher im Büro oder einen weißen Plastikelefant aus Kindertagen. Das sind Dinge, die oft nicht nur geliebt, sondern geradezu kultisch verehrt werden: Die Sprache hat Ausdrücke wie Kleinod, Talisman, Fetisch für diese Art der Verehrung. Höchste Zeit also, […]

Weiterlesen
1 2 3 4