Voller Erfolg: Premierenlesung von DAS GEDICHT 27 »Dichter an die Natur« im Kulturhof Velbrück

Ein Rückblick des aktuellen Co-Herausgebers Christoph Leisten (Fotos von Felizitas Leitner, DAS GEDICHT) Die Premierenlesung zur 27. Ausgabe von DAS GEDICHT am 28. November 2019 nicht in einem der bewährten Literaturhäuser inmitten einer Metropole, sondern – getreu dem diesjährigen Motto »Dichter an die Natur« – weit draußen auf dem Land, am Rande der Nordeifel, stattfinden zu lassen, war gewiss ein Experiment. Die Organisatoren der Lit.Eifel, eines seit sieben Jahren in der Region Nordeifel etablierten Literaturfestivals, hatten sich leicht für diese Idee gewinnen lassen, und am Ende dieses poetischen Abends konnten Anton G. Leitner und ich, gemeinsam mit allen Gästen, beseelt […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 20: »wo bist du  Muse«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Silke Loser wo bist du Muse  wer  du schweigst jetzt schon zu lang  doch halt – das passt! in Wirklichkeit bist du ein Mann  mit dir die Macht gibst sicher ungern davon ab  was tun  etwa bezirzen  doch welchen dieser Typen wer schenkt mir Ideen  vielleicht verpeilter Hipster mit der Retrobrille  dicht & voll den Bart im Windschatten  downhill will er die Mutter von 3 Kindern  erahnt die wild erfahrene Natur oder Chefs Liebling  SAP gesäugt  in 1. Führungsposition mit feinen Nervenkitzeleien […]

Weiterlesen

Verse für den Gaumenkitzel – Folge 42: »zwölf Schichten«

Verse für den Gaumenkitzel

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 23, zusammengestellt und ediert von Kerstin Hensel und Anton G. Leitner   Silke Loser zwölf Schichten keiner kann ihn wie Agnes die gute Seele und Virgil der Freund ohne einen schlechten Gedanken nehmen sie den Klumpen Teig wie alles was kommt mit der Hingabe von Kindern in ihrem Spiel ohne Uhr kneten und rollen geduldig streichen sie Unebenes glatt weben Wünsche in eine Überlieferung auf der Reise vom Morgen ins Abendland gilt für Marschverpflegung das Haltbarkeitsdatum in die Strudel der Geschichten ausgezogen hauchdünn von Hand durchscheinend ohne zu reißen: ein Gedicht aus zwölf Schichten […]

Weiterlesen

Nachlese: Intensivseminar plus Film 2015

Beim Intensivseminar plus Film, das von Freitag, 13. November (18.15 Uhr) bis Sonntag, 15. November 2015 (13 Uhr) in Weßling / Hochstadt stattfand, lag der Schwerpunkt auf der intensiven Textarbeit. Unter der Leitung des erfahrenen Regisseurs und Kameramanns Richard Westermaier wurde außerdem von jedem Teilnehmer die Lesung eines eigenen Gedichts filmisch festgehalten. Alle entstandenen Lyrikclips wurden mit einem Vorspann und Abspann versehen und auf www.poesie21clips.de veröffentlicht. Diese authentischen Dokumente des Dichtertreffens, die wir Ihnen heute im Blog präsentieren, machen das Seminar zu einem einmaligen Erlebnis. Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.https://youtu.be/C5kVCt_PUV4 Silke Loser, »der Legende nach wurden sie […]

Weiterlesen

Reformatio | Reset
Pausenpoesie zum Neustarten 40
heute verschlägt es niemanden mehr wohin

Das Lyrikprojekt zur Lutherdekade im Themenjahr 2015 in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT   Silke Loser   heute verschlägt es niemanden mehr wohin die Bedeutung hat sich überholt in einer Zeit der Hochglanzviten wo es allein darauf ankommt alles was geht herauszuschlagen clever und smart fingierst du dich selbst wenn du ein paar Bälle verschlägst verfehlst du nie dein Ziel denn danebengehen darf besser nichts Unvorhergesehenes den Lebenslauf vom festgelegten Weg abbringen was nicht geplant wird weggesperrt das Hirn vernagelt das Herz mit Teflon gepanscht bist du dein eigener ausgebuffter Chef im 24-Stunden-Dienst und niemand sonst hat […]

Weiterlesen
1 2