»… wenn du mich lässt«: zeitgenössische Gedichte zum ewigen Thema der Liebe bei Reclam erschienen

eine kleine Buchvorstellung von Jan-Eike Hornauer Unter dem Titel »Gedichte für alle Liebeslagen« ist mitten im Corona-Lockdown, also in einer Zeit der Distanz, ein handliches Kompendium herausgekommen, das von inniger Nähe schwärmt, jedoch auch von den komischen und schwierigen Seiten der romantischen Liebe zu berichten weiß. Als Hardcover im kleinen Format (etwa A6) und durch die Verse von 88 zeitgenössischen Poetinnen und Poeten, die in ihm zu finden sind, ist es – auch langfristig – für die Position eines All- und Festtagsbegleiters prädestiniert. Eine wesentliche Basis dieses Auswahlbands bildete für Herausgeber Anton G. Leitner die aktuelle Ausgabe seiner Zeitschrift DAS […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 148: »die 3. welle« von Thomas Hald

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber der ersten Runde).   Thomas Hald die 3. welle manche werden fortgerissen von der dritten welle, nachdem sie die ersten beiden heil überstanden haben. andere surfen auf ihr, werden entweder abgeworfen oder gleiten ans ufer: keine frage des […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 124: »FFP2-butterfly« von Thomas Hald

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer für die Mitherausgeberschaft bei Folge 1-154).   Thomas Hald FFP2-butterfly wie ein abgestürzter riesen- falter liegt die weiße maske neben der tür. erinnert mich an tropische schmetterlinge, die winters eingeflogen werden für den botanischen garten: dort schauen wir ihnen […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 053: »julia vom marienplatz« von Thomas Hald

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer für die Mitherausgeberschaft bei Folge 1-154).   Thomas Hald julia vom marienplatz bronzene julia – am marienplatz in münchen: inmitten der zweiten corona- welle steht sie da, trotz des harten lockdowns, unmaskiert unter maskierten menschen, erhaben in der nachmittäglichen […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 152: »polarluft« von Thomas Hald

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Thomas Hald polarluft polare luft – wie blankgeputzt der himmel: dieses klare blau – ein makelloser kuppel-bau, lichtdurchflutet, nicht verschmutzt vom kerosin, von kondensstreifen der jets, die auf ihren routen sonst immer täglich im minuten- takt lautlos vorüberschweifen irgendwohin. und in der nacht hat der eiswind schnee gebracht, darunter […]

Weiterlesen
1 2 3 6