»Von herzzerreißend bis herrlich bösartig« – Rückblick: Festlesung DAS GEDICHT 26 im Lyrik Kabinett

von Jan-Eike Hornauer (Text und Bild) München. »Man muss mit mir weiter rechnen können.« Dieser Satz war ganz existentiell gemeint – und mit einem echten Strahlen hervorgebracht. Geäußert hat ihn Anton G. Leitner am vergangenen Donnerstag im Lyrik Kabinett. Dort wurde die Nummer 26 seiner Zeitschrift DAS GEDICHT vorgestellt, die er mit jährlich wechselnden Co-Herausgebern ediert und die er heuer mit Melanie Arzenheimer herausgegeben hat. Nachdem Leitner im vergangenen Jahr erst eine Lungenembolie erlitten hatte, bekam er in diesem Jahr einen Herzinfarkt. Es ist also keine Selbstverständlichkeit, dass er an der Festlesung teilnehmen konnte. Umso mehr freuten sich Leitner und […]

Weiterlesen

Wie man’s auch dreht und wendet: eine Feier der Poesie – Präsentation von DAS GEDICHT 26 am 14. März in München

Festlesung DAS GEDICHT 26: Wendepunkte / Der poetische Dreh 30 Dichter und Dichterinnen live Donnerstag, 14. März 2019, 19 Uhr Lyrik Kabinett (Amalienstr. 83 a, 80799 München)   Wenn die neue Nummer von DAS GEDICHT präsentiert wird, bedeutet dies bereits traditionell ein großes und buntes Dichtertreffen – und die Gelegenheit für den Zuschauer, zahlreiche Poeten und Poetinnen aus ganz Deutschland und darüber hinaus an einem Abend live zu erleben. Eine wahre Feier der Poesie soll auch die Festlesung für DAS GEDICHT 26 »Wendepunkte / Der poetische Dreh« werden. Die Rahmenbedingungen jedenfalls stimmen: Mit der Wende-Ausgabe, einer von vorne und von […]

Weiterlesen

DAS GEDICHT #26: Münchner Festlesung
Wendepunkte | Der poetische Dreh

Lyrik Kabinett Donnerstag, 14.03.2019, 19:00 Uhr Amalienstr. 83 a, 80799 München Die wichtigste Wende in der deutschen Nachkriegsgeschichte war der Mauerfall von 1989. Im Jahr 2019 jährt sich dieser existenzielle deutsch-deutsche Umbruch mit seinen globalen Auswirkungen zum 30. Mal. Grund genug, um mehr als nur einen poetischen Blick auf die großen und kleinen Wendepunkte im Politischen wie Privaten zu werfen. Die 26. Ausgabe von DAS GEDICHT vereinigt zwei Anthologien in einem Wendebuch. GEGEN DIE MAUER IN DEN KÖPFEN 30 Poet*innen aus ganz Deutschland präsentieren am 14. März 2019 um 19 Uhr die neue Folge der buchstarken Jahresschrift im Münchner Lyrik […]

Weiterlesen

Ulrich Beck stellt seinen Gedichtband »komm & geh zeiten« vor (13. Dezember, Bremen)

Brückenschlag zwischen zwei Welten in Bremen: Ulrich Beck stellt seinen Gedichtband »komm & geh zeiten« vor Donnerstag, 13. Dezember 2018, 20 Uhr Buchhandlung Leuwer, Am Wall 171 in Bremen Weßling und Bremen, 10.12.2018 Was haben Lyrik und Wirtschaft miteinander zu tun? Auf den ersten Blick zunächst nicht viel, aber der Bremer Autor Ulrich Beck schlägt mit seinem Gedichtband »komm und geh zeiten« eine literarische Brücke zwischen diesen beiden Welten. Am Donnerstag, 13. Dezember 2018, um 20 Uhr stellt er im Rahmen der Bremer Buchpremiere seinen Band erstmals in der Hansestadt vor. Zu der Veranstaltungsreihe laden das Bremer Literaturkontor und die […]

Weiterlesen

Rückblick: »Wendepunkte | Der poetische Dreh« – Vorstellung DAS GEDICHT Bd. 26 / Herbst 2018 am 24.11.2018 in Schleswig

DAS GEDICHT 26-Premiere in Schleswig: Gruppenfoto der Poetinnen und Poeten. Foto: DAS GEDICHT

Zum ersten Mal feierte DAS GEDICHT seine Premiere im hohen Norden Deutschlands: Am 24. November 2018 kamen zehn Poetinnen und Poeten in Schleswig zusammen, um das Erscheinen von »Wendepunkte | Der poetische Dreh« (DAS GEDICHT Bd. 26) in einer Festlesung zu feiern. Herausgeberin Melanie Arzenheimer (Eichstätt), Michael Augustin (Bremen), Ulrich Beck (Bremen), Sujata Bhatt (Bremen), Uwe-Michael Gutzschhahn (München), Herausgeber Anton G. Leitner (Weßling bei München), Thilo Mandelkow (Taarstedt), Arne Rautenberg (Kiel), Manfred Schlüter (Hillgroven) sowie Überraschungsgast Bärbel Wolfmeier lasen vor vollen Reihen im  Haus der Kulturstiftung. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Dirk Wenzel, Leiter der Kulturstiftung Schleswig-Flensburg.

Weiterlesen
1 2 3 12