Rückblick auf 25 Jahre DAS GEDICHT – Folge 6: Ulrich Johannes Beil, Gerald Jatzek, Barbara Maria Kloos und Jürgen Weing

Ulrich Johannes Beil. Foto: Volker Derlath

Seit 25 Jahren begleitet die Zeitschrift DAS GEDICHT kontinuierlich die Entwicklung der zeitgenössischen Lyrik. Am 25. Oktober 2017 lud DAS GEDICHT zu einer öffentlichen Geburtstagslesung mit 60 Poeten aus vier Generationen und zwölf Nationen ins Literaturhaus München ein. Fotograf Volker Derlath hat die Veranstaltung für DAS GEDICHT blog in Bildern festgehalten. In loser Folge präsentieren wir ihnen einzelne Fotos der beteiligten Poetinnen und Poeten, sowie einen Mitschnitt einzelner Lesungen und Veranstaltungsbeiträge, die von Lorenz Kainz (München) geschnitten und akustisch aufbereitet wurden. Ulrich Johannes Beil liest »Schöpfung«   Gerald Jatzek liest »Ökonomisches Konzil« und »Der Opa ist tot«   Barbara Maria […]

Weiterlesen

Gala für die Lyrik: Gut 50 Poeten lasen im Literaturhaus bei der Präsentation von DAS GEDICHT 25

von Jan-Eike Hornauer (Text und Fotos) München. Ein abwechslungsreiches Mammutprogramm bot Anton G. Leitner | DAS GEDICHT anlässlich des Jubiläums »ein Vierteljahrhundert DAS GEDICHT« am Mittwochabend im Saal des Literaturhauses: Mehr als vier Stunden lang ging es, mehr als 50 Poeten aus zwölf Nationen und vier Generationen trugen Verse aus der aktuellen Ausgabe – Nummer 25, Titel »Religion im Gedicht« – vor, dazu gab’s ein Bühnen-Interview mit den Gründern der Jahresschrift und zwei Laudatoren würdigten die ausdauernde Poesie-Arbeit von Anton G. Leitner, seit Beginn an Herausgeber von DAS GEDICHT sowie auch sonst auf dem Felde der Lyrik seit Jahrzehnten rege […]

Weiterlesen

Jubiläumsblog. Ein Vierteljahrhundert DAS GEDICHT
Folge 38: Ulrich Johannes Beil – Der Mensch hinter dem Dichter

Seit 25 Jahren begleitet die Zeitschrift DAS GEDICHT kontinuierlich die Entwicklung der zeitgenössischen Lyrik. Bis heute ediert sie ihr Gründer und Verleger Anton G. Leitner mit wechselnden Mitherausgebern wie Friedrich Ani, Kerstin Hensel, Fitzgerald Kusz und Matthias Politycki. Am 25. Oktober 2017 lädt DAS GEDICHT zu einer öffentlichen Geburtstagslesung mit 60 Poeten aus vier Generationen und zwölf Nationen ins Literaturhaus München ein. In ihrer Porträtreihe stellt Jubiläumsbloggerin Franziska Röchter jeden Tag die Teilnehmer dieser Veranstaltung vor. Ulrich Johannes Beil, geboren 1957 in München, ist Lyriker, Essayist und Literatur­wissen­schaftler. Beil studierte Germanistik, Philo­sophie, Theologie und Polito­logie in München, wo er 1988 […]

Weiterlesen

Religion und Lyrik – Folge 8: »Amos«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Ulrich Johannes Beil Amos Auf einmal – ein Donnern, als krachten Felsplatten gegeneinander in trockener Luft. Die Religionen brüllen. Eine uralte Kraft steigt auf: »Mir stinken alle eure Feste.« Totaler Stromausfall. Sich an einer Planke festhalten, einer Zeile, und sei es einer abgebrochenen … Ich lege mich auf den Boden, um die Erde zu spüren, auch wenn es nur Dielen sind, Beton im 13. Stockwerk. »Und wo bist du, mein Schatz, mein Konsonant?« Die dunkle Palme vor den dunklen Häusern […]

Weiterlesen

Weihnachtsgedichte – Folge 12: »Dezemberabend«

Weihnachts-Anthologie

Die begleitende Netz-Anthologie zu Mach dein erstes Türchen auf! Neue Gedichte zur Weihnacht, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner   Ulrich Johannes Beil Dezemberabend Als ob du, schon oder beinahe, ein Alien wärst. Ein Weiser, ein Verrückter. Als ob es darauf ankäme, zu tun, was du nicht tun wolltest, was du tun musstest und doch nicht konntest – ein Schmerz, der von Mal zu Mal andere Namen trägt, ohne zu existieren. Dabei sind es vielleicht nur diese löchrigen Blätter im Rinnstein, eine Albinospinne, das dunkle Glimmen des Altblechs im Unterflur- Container. Das, was sich so leicht übersehen lässt wie […]

Weiterlesen
1 2 3 4 6