Versheimat – Folge 28: »Dobbin, Kurzbesuch auf dem Land«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Uwe Claus Dobbin, Kurzbesuch auf dem Land I Auf der Terrasse sitzen, den Fisch grillen und reden. In der Ferne rumort die Autobahn. Die Mondsichel sammelt Sterne um ihren Hof. Vom Wolf erzählen II Die Sonne grüßt benebelt den Tag. Der Rehbock äst ungerührt im Morgentau. Kormorane jagen ausgelassen über Fischteiche hin. Behörden lassen grüßen: Zelten verboten! Baden auf eigene Gefahr! Ein Karpfen liegt tot im Uferschlick. Mit einem Wimpernschlag den Nebel der blauen See von der Netzhaut wischen. Tauglitzernd im Gras […]

Weiterlesen

Was kann Lyrik?

von Uwe Claus Gedichte sind für mich Blitzlichter. Für einen kurzen Moment wird die Szene zwischen Freund und Feind, eine Landschaft, das Detail eines vertrauten/fremden Gesichtes oder etwas ganz anderes belichtet. Als Leser sammle ich diese Negative. Die Zeit wird sie entwickeln und meine Sprache bereichern. Poesie so verstanden, wird es immer geben. Ansonsten müsste ich davon ausgehen, dass der Mensch irgendwann seine Sprache verliert. Es kommt dabei nicht darauf an, dass Hunderte von Millionen Menschen Gedichte schreiben und lesen. Mal sind es mehr. Mal sind es weniger. Auch dies unterliegt den Gesetzen der Mode. Es kommt darauf an, dass […]

Weiterlesen