Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 61: »HALBZEIT BEIM ›30. INTERNATIONALEN POESIEFESTIVAL 2020 IN MEDELLÍN‹ (KOLUMBIEN) – ERINNERUNGEN AN SIGFREDO ARIEL (KUBA)«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   Die erste Hälfte – 35 Tage – der aktuellen 30-Jahrfeier des »Internationalen Poesiefestivals in Medellín« (Kolumbien) ist vollbracht, siehe auch »Im babylonischen Süden der Lyrik« Folge 60. Tagtägliche Lyriklesungen via Livestream – sowohl auf YouTube als auch Facebook – brachten bislang etliche faszinierende Lyriker*innen aus Afrika, Asien, der arabischen Welt, Ozeanien und Europa zusammen, u.a. die ukrainische Dichterin Liudmyla Diadchenko, […]

Weiterlesen

Neu erschienen: Der Himmel von morgen. Gedichte über Gott und die Welt

Woher kommen wir, wohin gehen wir? Jeder Mensch stellt sich im Laufe des Lebens die existenzielle Frage nach seinem Glauben oder Nichtglauben an Gott. Und so hat diese Sinnsuche in allen Jahrhunderten die Dichtung immer wieder neu inspiriert. Anton G. Leitner hat nun 100 neue Gedichte von über 90 zeitgenössischen Lyrikerinnen und Lyrikern zusammengetragen. Herausgekommen ist eine einzigartige Sammlung aktueller Sprachkunstwerke im Wechselspiel mit dem Allmächtigen. Mit Gedichten von Michael Augustin, Sujata Bhatt, Josef Brustmann, Bumillo, Manfred Chobot, Fritz Deppert, Alex Dreppec, Tanja Dückers, Dorothea Grünzweig, Uwe Kolbe, Anatoly Kudryavitsky, Günter Kunert, Fitzgerald Kusz, Augusta Laar, José F. A. Oliver, […]

Weiterlesen

Religion und Lyrik – Folge 61: »Stimmen«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver   Uwe Kolbe Stimmen Die Vogelgucker sagen: Limikolen, das heißt, sie wollen mir nicht wirklich sagen, was sie mit ihren Gläsern näher holen. Da werde ich die tausend Stimmen fragen, die an der Grenze zwischen Tag und Nacht dem Gang der Sonne eigne Antwort geben, sich ineinander zu Musik verweben, wenn Bekassine seufzt und Möwe lacht, die Regenpfeifer Grund haben zu pfeifen, die Freude dessen, der sie schuf, begreifen.   © Uwe Kolbe, geboren 1957, lebt in Hamburg.   »Religion & […]

Weiterlesen

Zum 100. Todestag von August Stramm:
Langes Telegramm
an Dr. Stramm

von Anton G. Leitner   Fern Buch Stabiere Graben Schütze General Voll Macht Hose Gewimmer Pose Einsames Eisernes Kreuz Wort Rätsel Feld Stecher Stellung Halten Hartes Geschlecht Lüstern Geflüstert Seine Stimme War Sturm World War Über Haupt Mann Vers Ehrt Wunde Blasen Marsch Befehl Front Post Empfänger Bezahlt Porto Welt Einheit Einheiz Kessel Schlacht Hof Schranze Schrapnell Blei Guss Soldat Salutiert Blutiger Ernst (Augusts Krawatte Verrutscht) Aua Rot Schopf Dichter Tropf Promoviert Provoziert Hengst Verwaltung Nicht Immer Grüne Knusper Verse Knospen Aus Wessen Schoß Schuss Zirkel Schluss   © Anton G. Leitner, Weßling   Zum 100. Todestag von August Stramm […]

Weiterlesen