Gedichte für Kinder – Folge 60: Fünf Kindergedichte von Franziska Röchter

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Paradiesbauer Kommt, wir wollen Bäume pflanzen, auch Sträucher, Blumen, Hecken. Wir wollen mit Hallodria die Lebensgeister wecken. Kommt, wir bauen Schattengärten für Käfer und für Schnecken. Wir züchten einen ganzen Wald, wo sich die Farne recken. Kommt, lasst uns den vielen Vögeln neuen Nistplatz geben. Wir pflanzen Birken, […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 59: Fünf unveröffentlichte Kindergedichte zweisprachig in Vallader und Deutsch von Angelika Overath

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Las mürinas da la temma Che fan las mürinas da la temma? Ellas pipsan la not. La Pipia alba la Trücha grischa la Chajetta naira la Chila bella la Füffa plufra ed il Malchüt gross. Ellas nun han ingüna fom. Ellas han lungurella. Ellas nun han da far […]

Weiterlesen

Eingestreute Kritik: Elisabeth Borchers »Oben schwimmt die Sonne davon«

  Die Welt ist weiß vor lauter Schnee Zur Wiederentdeckung der Kindergedichte von Elisabeth Borchers Es ist beschämend, wie schnell in unserer Zeit Autoren vergessen werden. Der Markt will Neuheiten, Neuheiten, Neuheiten. Bücher, die vor einem Jahr gedruckt wurden, sind altes Eisen. Lyrik hat, das ist ein alter Erfahrungssatz, eine längere Halbwertzeit. Gedichte verkaufen sich langsamer, aber beständiger. Das sollte im Prinzip auch für Kindergedichte gelten. Doch wer kennt noch Jürgen Spohn, der bis heute als einziger Autor mit einem Gedichtband den Deutschen Jugendliteraturpreis gewann? Wer kennt noch Peter Maiwald oder Elisabeth Borchers? Es ist ein unglaubliches Glück, dass Ursula […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 58: Sechs unveröffentlichte Kindergedichte von Felix Schröter

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Minikrimi Eine stolze, blaue Taube fliegt ins Gärtchen vor der Laube und denkt für sich: Ich freue mich. Schreitet selig durch das Gras, pickt vom Tau ein bisschen was, denkt nicht an den Kater Peter, doch der lauert ein paar Meter weiter in der Hecke hinter einer Mauerecke. […]

Weiterlesen

Voller Erfolg: Premierenlesung von DAS GEDICHT 27 »Dichter an die Natur« im Kulturhof Velbrück

Ein Rückblick des aktuellen Co-Herausgebers Christoph Leisten (Fotos von Felizitas Leitner, DAS GEDICHT) Die Premierenlesung zur 27. Ausgabe von DAS GEDICHT am 28. November 2019 nicht in einem der bewährten Literaturhäuser inmitten einer Metropole, sondern – getreu dem diesjährigen Motto »Dichter an die Natur« – weit draußen auf dem Land, am Rande der Nordeifel, stattfinden zu lassen, war gewiss ein Experiment. Die Organisatoren der Lit.Eifel, eines seit sieben Jahren in der Region Nordeifel etablierten Literaturfestivals, hatten sich leicht für diese Idee gewinnen lassen, und am Ende dieses poetischen Abends konnten Anton G. Leitner und ich, gemeinsam mit allen Gästen, beseelt […]

Weiterlesen
1 2 3 4 5 21