Neugelesen – Folge 22: W.G. Sebald »Über das Land und das Wasser«

Literatur ist vergänglich, trotz ihrer Materialität. Denn allmählich entschwinden Bücher in Archivbibliotheken und verlassen unseren Erfahrungshorizont. David Westphal möchte in Nachfolge an die Kolumne »Wiedergelesen« dagegen anschreiben. Er stellt an jedem 15. des Monats Vergessenes und Neugelesenes in seiner Rubrik »Neugelesen« vor (in memoriam Erich Jooß, † 2017).   Herr Sebald ist kein unbeschriebenes Blatt in der deutschen Literaturlandschaft. Nun muss man leider sagen: in der deutschen Literaturgeschichte. Er starb 2001 in Folge eines Autounfalles. Tatsächlich hat er sich über das englischsprachige Ausland die deutschsprachigen Leserinnen und Leser erobert. So ist das manchmal. Bekannt ist er als Prosaautor der Erinnerung, […]

Weiterlesen