Im babylonischen Süden der Lyrik – Folge 27: »UN SOLO MOVIMIENTO POÉTICO: ›LA ACADEMIA DE PIATOCK – DIE PIATOCK-AKADEMIE‹ (ALBERTO SZPUNBERG)«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   Die Piatock-Akademie ist ein Traum, der redliche, ernsthafte Traum einer besseren als jener krisengeschüttelten, grimmig-zynischen und in jeder Hinsicht gebeutelten Welt: der Traum von einer gerechten Welt, in der gewisse humanistische Traditionen und Entwicklungen innerhalb der jüdischen Kultur nicht allein für jene, sondern für alle Menschen und Kulturen zurückgewonnen werden können. Dieser poetische Traum entsteht aus der Zukunft, wiewohl […]

Weiterlesen

Reisepoesie Folge 21: Walt Whitman │ aus »Auf der Brooklyn Fähre«

In 21 Folgen stellt die Online-Redaktion der Zeitschrift DAS GEDICHT internationale Reisepoesie aus vier Jahrtausenden vor. So können Sie sich gemeinsam mit uns auf den Weg zur neuen Ausgabe von DAS GEDICHT begeben. Die buchstarke Nummer 21 wird ab Herbst 2013 zeitgenössische Gedichte versammeln, die ums Reisen kreisen. Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.http://youtu.be/DZr2fvzMTq8 Walt Whitman aus »Auf der Brooklyn Fähre« Die dahinschnellende Strömung so flüchtig und fließend zieht sie mit mir fort. Die Anderen, die mir folgen werden, die Bindungen zwischen ihnen und mir. Die Gewissheit Anderer, ihr Leben, Lieben, Antlitz und das Hören Anderer. Andere werden […]

Weiterlesen