Verse für den Gaumenkitzel – Folge 54: »Grünkohl«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 23,
zusammengestellt und ediert von Kerstin Hensel und Anton G. Leitner

 

Babette Dieterich

Grünkohl

Welch ein Aufstieg, werter Grünkohl,
einst zum Wohl der armen Leute,
Kältetrotzer, Frostausharrer,
fiedriges Blatt mit Grünkraft satt,
friesische Palme, edle Zierde
norddeutscher Bauerngärten.

Welch ein Aufstieg, werter »kale«,
in die Gärten Hollywoods!
»Kale is having a fashion moment«,
titelte die »New York Times«.
Du bist nicht länger einfach gut,
man nennt dich jetzt ein »Superfood«!

In dir steckt Vitamin C und A
und auch noch K. Lutein, gut für
die Augen, Kalium, Magnesium
schützen Zähne und die Knochen.
Sekundäre Pflanzenstoffe: du bist
quasi ganz ein Antioxidans.

Werter Grünkohl, du verwandelst
dich zum richtig feinen Pinkel!
Bist nicht länger nur Beilage, du
mutierst zum grünen Star!
Als Salat, als Smoothie, Pesto,
selbst im Cupcake – wunderbar!

»Kale, kale, kale« seufzt manches Sternchen.
Es ist wirklich nie zu spät für die
neue Kale-Diät. Doch in Oldenburg servieren
sie dich nach wie vor mit Pinkel,
Grützwurst, deftig, fettig, gut,
und pfeifen auf das Superfood.
 

© Babette Dieterich, geboren 1972 in Stuttgart, lebt dort.

Verse für den Gaumenkitzel»Verse für den Gaumenkitzel« im Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.