Versheimat – Folge 26: »Gedicht für Jakob«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24,
zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner

 

Christophe Fricker

Gedicht für Jakob

Du willst dabei sein und du weißt nicht, wie.
Und willst auch nicht bei denen sein, die da sind.
Warum sind sie so gut darin, dabei
Zu sein und nicht zu wissen, was sie tun?

Du weißt, was du nicht kannst. Du weißt es schon,
Bevor sie es dir sagen. Immer sagen
Sie es. Am schlimmsten ist es, wenn sie ihre
Regeln brechen, um dir zu vergeben.

Du willst nicht, dass sie Mitleid haben, willst
Dabei sein. Bald gelingt es dir vielleicht,
Du wirst bei dir sein dürfen und die Welt
In dir wird sein wie die, in der du gerne wärst.
 

© Christophe Fricker, geboren 1978, lebt in Butleigh (Vereinigtes Königreich).
Erschienen in DAS GEDICHT Bd. 24.

Versheimat»Versheimat« im Archiv

DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen

Noch mehr Heimatgedichte finden Sie in der buchstarken Jahresschrift
»DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen«,
herausgegeben von Anton G. Leitner und Fitzgerald Kusz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.