Versheimat – Folge 34: »Schimpfwort«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24,
zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner

 

Rüdiger Stüwe

Schimpfwort

Als Flüchtling noch ein Schimpfwort war
habe ich über andre gelacht
die noch zerlumpter rumliefen
oder Kuschynski hießen.

Als Flüchtling noch ein Schimpfwort war
habe ich davon wenig gespürt.
Erst von meiner Mutter und aus Büchern
weiß ich wie wir uns damals fühlten.

Seit Flüchtling wieder ein Schimpfwort ist
hat es einen Platzhalter: Asylant.
Der lässt die Platzhirsche unruhig schlafen,
sie alpträumen von: Heimatverlust.
 

© Rüdiger Stüwe, geboren 1939, lebt in Ellerbek.

Versheimat»Versheimat« im Archiv

DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen

Noch mehr Heimatgedichte finden Sie in der buchstarken Jahresschrift
»DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen«,
herausgegeben von Anton G. Leitner und Fitzgerald Kusz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.