Versheimat – Folge 64: »kitzbühel, im sommer«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24,
zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner

 

Thomas Hald

kitzbühel, im sommer

wir setzten uns abends auf den balkon
und schauten hinüber zu den bergen
auf der anderen seite des tals. schauten

in den abend hinaus, bis die berge
dunkelten, die scheinwerfer der autos
blitzten durch die bäume. wir sprachen

von damals, als ich noch kind war,
und tranken francescos rotwein, den du
aus ligurien mitgebracht hast. dann

lugte ein voller mond hinter den gipfeln
hervor; irgendwann verschwand er
über dem hausdach. aber wir sprachen

weiter, tranken und schauten hinaus
in die nacht. so lange, bis wir am
schwarzen himmel sternschnuppen sahen.
 

© Thomas Hald, geboren 1967, lebt in München.

Versheimat»Versheimat« im Archiv

DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen

Noch mehr Heimatgedichte finden Sie in der buchstarken Jahresschrift
»DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen«,
herausgegeben von Anton G. Leitner und Fitzgerald Kusz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.