Versheimat – Folge 76: »zuhause«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24,
zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner

 

Volker Maaßen

zuhause

Der Mensch fuhr weiter mit Benzin,
solange es ihm billig schien.
Amsel, Drossel, Fink und Starm.
Es blieb den ganzen Winter warm.

Der Mensch kürzte zum Scheine bloß
im Geist den CO2-Ausstoß.
Amsel, Drossel, Fink und Stalt.
Nicht mal zu Weihnacht war es kalt.

Dem Menschen ging es immer nur
um den Erhalt der Konjunktur.
Amsel, Drossel, Fink und Start.
Schon zum Neujahr spross es zart.

Vom Pendeln hatten sie genug.
So strichen, wie schon letztes Jahr,
Amsel, Drossel, Fink und Star
den sinnentleerten Vogelzug.

Das Reisen hat jetzt Pause,
denn schöner ist’s zuhause.
 

© Volker Maaßen, Hamburg

Versheimat»Versheimat« im Archiv

DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen

Noch mehr Heimatgedichte finden Sie in der buchstarken Jahresschrift
»DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen«,
herausgegeben von Anton G. Leitner und Fitzgerald Kusz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.