Vom Leder gezogen –
zur WM 2014 in Brasilien,
Folge 1: »Finale Prognose«

Die Lyriker-Elf von dasgedichtblog unter Leitung von Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-WM am Zuckerhut

 

Michael Hüttenberger

Finale Prognose

Brasilien muss gewinnen. Denn sonst bleiben sie,
wie Spanien, Titelträger, die im eignen Land
final erfolglos sind, und der Protest am Rand
verlagert sich ins Zentrum: Chaos, Anarchie.

Und Deutschland? Abschiedslächeln. Jede Euphorie
scheint wie erlahmt, seit Reus das Syndemoseband
zerriss. Was ist mit Neuers Schulter? Wie entspannt
ist Jogi wirklich? Flickwerk? Hält Khediras Knie?

Das Klima wird entscheiden. Ja, mit Portugal
ging’s bislang gut, doch droht im Niederlagenfall
der Mittagshitzeschlacht im nächsten Spiel, mit Ghana,

das Aus. Und Klinsi schickt uns ins Erfolgsnirwana.
Was heißt hier Spielverderber? Viel zu defätistisch?
Na gut. Wir werden Zweiter. Sind wir optimistisch!

© Michael Hüttenberger, Stedesdorf / Darmstadt

+ Zum Autor

 

Die WM 2014 in Brasilien ausführlich zu kommentieren, und zwar meinungsstark und ästhetisch anspruchsvoll, substantiell und schnell, mit klarem Fokus auf die Spiele selbst (und unter ihnen freilich besonders die mit deutscher Beteiligung), doch auch Randaspekte und Abwegigkeiten nicht missachtend – das ist das Ziel der Dichtermannschaft von dasgedichtblog um Kapitän Jan-Eike Hornauer, bestehend aus: Michael Hüttenberger, Alex Dreppec, Anton G. Leitner, Hellmuth Opitz, Michael Augustin, Paul-Henri Campbell, Michael Sailer, Franziska Röchter, Melanie Arzenheimer und Matthias Kröner. Alle bereits im Blog geposteten Folgen von »Vom Leder gezogen – zur WM 2014 in Brasilien« finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.