Vom Leder gezogen – zur WM 2014 in Brasilien, Folge 89: »Finale«

Die Lyriker-Elf von dasgedichtblog unter Leitung von Jan-Eike Hornauer kommentiert die Fußball-WM am Zuckerhut

 

Anton G. Leitner

Finale

Legionär Wojciech
Im Heim

Trikot
WM 2014

Die Nationalmannschaft
Deutscher

Fußball-
Bund

Trägt noch
Drei

Sterne
Pfleger

Untenherum
Arzt

Weiß (Bein
Kleid)

Opa
Professor

Emeritus
Auf Pflege

Station
Geduzt

− Sorglos
Dienstleistungs-

Gesellschaft mit
Beschränkter

Haftung −
Professoropa, komm

Schlucken bunte
Smartyes (Anti

Depressivum
Trimipraline

Vitali Plus)
Oma, komm

Schlucken
Du auch

Rosaoma
Und noch ein

Buntes für
Papi. Ab-

Pfiff auf
Station, An-

Pfiff im Stations-
Zimmer. Alles

Schläft tief und
Der Himmel ist

Ein immergrüner
Rollrasen, der

Puls rast, Wojciech
Öffnet eine Dose

Gafferkölsch
In der Coaching-

Zone am Monitor
Der reinste Fuß-

Ballkrimi, es steht
Endlich 1:0 gegen

Professoropa
(Der hat die rote

Karte gesehen
Im Schlaf und

Das Gitter
Am Bett bereits

Überwunden)
Pfleger

Faul
Foul!

Opa müsste mal
Vom Platz

Getragen werden
Aber bleibt

Besinnungslos
Am Boden

Liegen bis das
Endspiel

Aus ist
Für immer.

Scheiße, jetzt
Muss auch ich

Mir mal neues
Trikot kaufen

Wegen dem
Vierten

Stern. Danach
Wählt Wojciech

Die 112 und
Wartet auf

Sirenen
Klänge.

 
© Anton G. Leitner, Weßling

+ Zum Autor

 

Die WM 2014 in Brasilien ausführlich zu kommentieren, und zwar meinungsstark und ästhetisch anspruchsvoll, substantiell und schnell, mit klarem Fokus auf die Spiele selbst (und unter ihnen freilich besonders die mit deutscher Beteiligung), doch auch Randaspekte und Abwegigkeiten nicht missachtend – das ist das Ziel der Dichtermannschaft von dasgedichtblog um Kapitän Jan-Eike Hornauer, bestehend aus: Michael Hüttenberger, Alex Dreppec, Anton G. Leitner, Hellmuth Opitz, Michael Augustin, Paul-Henri Campbell, Michael Sailer, Franziska Röchter, Melanie Arzenheimer und Matthias Kröner. Alle bereits im Blog geposteten Folgen von »Vom Leder gezogen – zur WM 2014 in Brasilien« finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.