Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 52: »DER ›LITERATURNOBELPREIS‹ DES SPANISCHSPRACHIGEN RAUMS GEHT MIT DEM CERVANTES-PREIS 2019 AN DEN ZWEISPRACHIGEN DICHTER JOAN MARGARIT«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   Der zweisprachige Dichter Joan Margarit wird mit dem hochdotierten Cervantes-Preis 2019, der auch als »Literaturnobelpreis der spanischsprachigen Welt« gilt, ausgezeichnet. Die Preisverleihung wird traditionsgemäß am 23. April im Folgejahr (also: 2020) in Alcalá de Henares, dem Geburtsort von Miguel de Cervantes Saavedra (1547-1616) stattfinden. Zur Liste der bislang fünfundvierzig Cervantes-Preisträger gehören u.a. Juan Gelman, José Emilio Pacheco, Jorge Luis […]

Weiterlesen

Augustins Fundsachen, Folge 1: »Gedichte Dreier Jahre« von Joachim Ringelnatz

Wo auch immer der Weltreisende in Sachen Poesie“ sich gerade wieder herumtreiben mag: wenn Michael Augustin ein Buchantiquariat erspäht, dann kommt er daran nicht vorbei, ohne wenigstens in haikuhafter Kürze (aber viel lieber in balladenhafter Länge) die dort erhofften mit Lyrik gefüllten Regalmeter auf Überraschendes und Wohlfeiles zu inspizieren. Vom Glück des Findens handelt seine Kolumne, in der er seine liebsten lyrischen Trouvaillen aus Läden und Bücherschuppen, von Flohmarkttischen und Straßenrändern in loser Folge am 3. eines Monats vorstellt.   Ich weiß gar nicht mehr, wo genau ich dieses kleine Bändchen im Postkartenformat gekauft habe. Wenn ich nicht völlig irre, […]

Weiterlesen

Humor in der Lyrik – Folge 54: Peter Handke (*1942) – Der Humorverweigerer

Humor in der Lyrik

Die Behauptung ›Lyriker haben keinen Humor‹ gehört zu den unausrottbaren Missverständnissen. Doch gerade in dieser literarischen Gattung blüht Humor in allen Facetten. Alfons Schweiggert stellt an jedem 25. des Monats lyrischen Humor und humorvolle Lyriker in seiner Rubrik »Humor in der Lyrik« vor. Als Kolumnist von DAS GEDICHT blog will er damit Anregungen geben, Humor in der Lyrik zu entdecken und humorvolle Vertreter dieser Gattung (wieder) zu lesen.   Handke verweigert sich dem Witz und dem Humor. „Ich lache zu viel“, sagt er. Wer einen Witz in seinem Werk finde, unterliege einem Irrtum, sagt er. Es wäre ein nicht gewollter […]

Weiterlesen

Der Poesie-Talk – Folge 13: Franziska Röchter im Gespräch mit Michael Helm

Werk, Wirkung, Wirklichkeit: Am 22. jeden Monats unterhalten sich im losen Wechsel GEDICHT-Herausgeber Anton G. Leitner und die Bloggerin Franziska Röchter mit Schriftstellern und Literaturvermittlern über ihre Arbeit und ihr Leben.   Michael Helm ist nach einer kurzen Episode als Lehrer Autor und Rezitator Lieber Michael, du warst – bevor du dich ganz dem Dasein als Autor und Rezitator verschrieben hast – als Lehrer tätig. Was und wen hast du unterrichtet? Und: Was war ausschlaggebend für dich, nicht mehr Lehrer zu sein? Das waren ja nur knapp drei Jahre. (Meine Lehrerausbildung im Rheinland nicht eingerechnet.) Ich arbeite noch heute gerne […]

Weiterlesen

Im babylonischen Süden der Lyrik – FOLGE 51: »›IN DEN WIND SÄEN‹ (ZLATKO KRASNI) – ERINNERUNGEN AN DEN FREUND, DICHTER UND ÜBERSETZER«

Im babylonischen Süden der Lyrik

Tobias Burghardt flaniert jeweils am 5. eines Monats auf DAS GEDICHT blog durch die südlichen Gefilde der Weltpoesie. In der Rubrik »Im babylonischen Süden der Lyrik« werden Sprachgemarkungen überschritten und aktuelle Räume der poetischen Peripherien, die innovative Mittelpunkte bilden, vorgestellt.   Zlatko Krasni war über Jahrzehnte die übersetzerische Stimme der deutschsprachigen Lyrik und Literatur ins vormals Serbokroatische und dann Serbische, ein unermüdlicher Vermittler und passionierter Fürsprecher deutscher, österreichischer und schweizerischer Autorinnen und Autoren. Seinerseits schrieb er seine eigenen, sehr formbewussten Gedichte und auch brillanten Essays, etwa den prämierten Essayband »O melanholiji evropskog intelektualca« (1997; dt.: Die Melancholie eines europäischen Intellektuellen). […]

Weiterlesen
1 2 3 83