Neugelesen – Folge 19: Johann Wolfgang von Goethe »West-östlicher Divan«

Literatur ist vergänglich, trotz ihrer Materialität. Denn allmählich entschwinden Bücher in Archivbibliotheken und verlassen unseren Erfahrungshorizont. David Westphal möchte in Nachfolge an die Kolumne »Wiedergelesen« dagegen anschreiben. Er stellt an jedem 15. des Monats Vergessenes und Neugelesenes in seiner Rubrik »Neugelesen« vor (in memoriam Erich Jooß, † 2017).   Dem regelmäßigen Leser dieser Kolumne dürfte nicht entgangen sein, dass es in der letzten Folge Neugelesen auch um einen Divan ging: Der Diwan des persischen Dichters Mohammed Schemsed-Din Hafis. Freilich ist das kein Zufall. Johann Wolfgang von Goethe kannte Hafis Gedichte sehr genau und sah in ihm eine verehrte Größe: „Und […]

Weiterlesen

Neugelesen – Folge 18: Mohammed Schemsed-Din Hafis »Der Diwan«

Literatur ist vergänglich, trotz ihrer Materialität. Denn allmählich entschwinden Bücher in Archivbibliotheken und verlassen unseren Erfahrungshorizont. David Westphal möchte in Nachfolge an die Kolumne »Wiedergelesen« dagegen anschreiben. Er stellt an jedem 15. des Monats Vergessenes und Neugelesenes in seiner Rubrik »Neugelesen« vor (in memoriam Erich Jooß, † 2017).   Mohammed Schemsed-Din Hafis ist für mich eine Neuentdeckung und bisher die Älteste in dieser Reihe. Sein Ehrenname Hafis zeigt an, dass er den Koran auswendig aufsagen konnte; und dies schon seit Kindertagen. Echte Hingabe zum Wort und leidenschaftliche Arbeit daran brachten ihn zu einigem Ruhm. So wurde er ungefähr in der […]

Weiterlesen

Neugelesen – Folge 17: Yoko Tawada »Ein Balkonplatz für flüchtige Abende«

Literatur ist vergänglich, trotz ihrer Materialität. Denn allmählich entschwinden Bücher in Archivbibliotheken und verlassen unseren Erfahrungshorizont. David Westphal möchte in Nachfolge an die Kolumne »Wiedergelesen« dagegen anschreiben. Er stellt an jedem 15. des Monats Vergessenes und Neugelesenes in seiner Rubrik »Neugelesen« vor (in memoriam Erich Jooß, † 2017).   Sage und schreibe bis zur 13. Klasse dachte ich doch wahrhaftig, es gäbe ein Rückrad. Ich stellte mir vor, wie so ein Rückrad wohl aussehen mochte: Vielleicht war es ein Rad, das man auf dem Rücken trug, lange vor meiner Zeit, bis es durch einen Rucksack ersetzt wurde; wie eine Kraxe. […]

Weiterlesen

Neugelesen – Folge 16: Friedrich Nietzsche »Die fröhliche Wissenschaft«

Literatur ist vergänglich, trotz ihrer Materialität. Denn allmählich entschwinden Bücher in Archivbibliotheken und verlassen unseren Erfahrungshorizont. David Westphal möchte in Nachfolge an die Kolumne »Wiedergelesen« dagegen anschreiben. Er stellt an jedem 15. des Monats Vergessenes und Neugelesenes in seiner Rubrik »Neugelesen« vor (in memoriam Erich Jooß, † 2017).   Einladung Wagt´s mit meiner Kost, ihr Esser! Morgen schmeckt sie euch schon besser Und schon übermorgen gut! Wollt ihr dann noch mehr, – so machen Meine alten sieben Sachen Mir zu sieben neuen Muth. Friedrich Nietzsche Ach, wie viel ist schon über Nietzsche gesagt worden: Nietzsche als Philosoph, Nietzsche als Goethe-Anhänger, […]

Weiterlesen

Neugelesen – Folge 15: Martin Walser »Meßmers Reisen«

Literatur ist vergänglich, trotz ihrer Materialität. Denn allmählich entschwinden Bücher in Archivbibliotheken und verlassen unseren Erfahrungshorizont. David Westphal möchte in Nachfolge an die Kolumne »Wiedergelesen« dagegen anschreiben. Er stellt an jedem 15. des Monats Vergessenes und Neugelesenes in seiner Rubrik »Neugelesen« vor (in memoriam Erich Jooß, † 2017).   Was ist eigentlich ein Gedicht? Irgendetwas scheint da dicht zu sein. In meiner Jugend haben wir uns im Deutschunterricht stets an den Kopf geworfen: „Egal, wie dicht du bist, Goethe war Dichter.“ Ist das nun selbst schon ein Gedicht? Es hat keine Reime, keine nennenswerte Metrik, keine Strophen, keine Verse. „Egal, […]

Weiterlesen
1 2 3 4