Lockdown-Lyrik 2.0 / 024: »Sonderbare neue Verben in sonderbaren Zeiten« von Thomas Glatz

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer für die Mitherausgeberschaft bei Folge 1-154).   Thomas Glatz Sonderbare neue Verben in sonderbaren Zeiten Ich socialdistance Du socialdistancest Er sie es socialdistancet Wir socialdistancen Ihr socialdistancet Sie socialdistancen Ich hashtagge Du hashtaggst Er sie es hashtaggt Wir hashtaggen […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 023: »2020« von Sandra Blume

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer für die Mitherausgeberschaft bei Folge 1-154).   Sandra Blume 2020 Es war das Jahr, von dem man später sagen sollte, dass die Wirklichkeit ein neues Gesicht bekam. Eines, an das man sich nicht zu gewöhnen vermochte, wie sehr man […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 022: »die plage – the plague« von Gerry Loose

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer für die Mitherausgeberschaft bei Folge 1-154).   Gerry Loose die plage die erste nacht erwachten drosseln & sangen der alte Tam ließ drei eier an der tür mit diesen entzündete ich das gelbe licht im ginster am zweiten tag […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 021: »Hässlicher Novembertag eines Risikopatienten« von Fritz Deppert

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer für die Mitherausgeberschaft bei Folge 1-154).   Fritz Deppert Hässlicher Novembertag eines Risikopatienten Der Tag ist grau und regenkalt, die Bäume krallen sich mit kahlen Gichtfingern in den tiefhängenden Himmel, Nebel wabern als kämen sie aus Gullys und Mülleimern. […]

Weiterlesen

Archiv der Rubrik »Vers der Woche«

Jeden Sonntag kommentiert DAS GEDICHT-Herausgeber Anton G. Leitner in dieser Rubrik das große und kleine Weltgeschehen der vorangegangenen Woche mit einem Vers, wenn nötig auch mit mehreren. Mal widmet er sich privateren Themen, mal politischeren, manchmal bedichtet Leitner auch aktuelle Ereignisse. Dabei mit Vorliebe so, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, nämlich auf Bairisch. Bisweilen küsst ihn die Muse aber auch hochdeutsch.     22.11.2020 Maschkera auf da Bflegeschdaddion»Wos machdn dea Gwambade do hearin?«, Bläada drei Moi hindda- Anand wiara Wuida. Ma Daad goa need glaum, Wos so a Zwedschgn- Mandl im Püdschaama No füa a mords Oagan Hod. »Zum […]

Weiterlesen
1 2 3 352