Gedichte für Kinder – Folge 63: Sieben unveröffentlichte Kindergedichte von Sigrid Eyb-Green

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Unser Sofa Unser Sofa, weich und faul, ist ein rechtes Schlemmermaul. Alles nascht es mit Genuss: Leberwurst und Apfelmus, Pudding, Socken, Katzenfutter, Marmelade, Knoblauchbutter. Auch die Pölster sind verschwunden, niemand hat sie mehr gefunden. Neulich ging es dann zu weit: schluckt fast Tante Adelheid! Du Ungetüm, jetzt reicht […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 62: Sieben Kindergedichte von Volker Maaßen

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     Sport ist Mord Ein Floch springt hoch. Zwei Flöher springen höher. Ein Elch ist schnellch. Ein Elster ist Schnellster und fängt in der Höhe sportliche Flöhe.     Abrüstung Wenn ich fliege, sprach die Ziege, ist es auf die Dauer schlauer, wenn ich statt der Hörner Flügel […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 61: Acht unveröffentlichte Kindergedichte von Ronald Glomb

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     Nicht ohne Grund Bitte nicht necken warnt das Schild am Haifischbecken. Einer muss dann doch seine Hand reinstecken.     In der Tat Zwei Schnirkelschnecken hecken etwas aus. Sie überreden eine Laus, sie rot zu färben. Was für Gecken!     Eine Frage Was trägt sie da […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 60: Fünf Kindergedichte von Franziska Röchter

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Paradiesbauer Kommt, wir wollen Bäume pflanzen, auch Sträucher, Blumen, Hecken. Wir wollen mit Hallodria die Lebensgeister wecken. Kommt, wir bauen Schattengärten für Käfer und für Schnecken. Wir züchten einen ganzen Wald, wo sich die Farne recken. Kommt, lasst uns den vielen Vögeln neuen Nistplatz geben. Wir pflanzen Birken, […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 59: Fünf unveröffentlichte Kindergedichte zweisprachig in Vallader und Deutsch von Angelika Overath

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Las mürinas da la temma Che fan las mürinas da la temma? Ellas pipsan la not. La Pipia alba la Trücha grischa la Chajetta naira la Chila bella la Füffa plufra ed il Malchüt gross. Ellas nun han ingüna fom. Ellas han lungurella. Ellas nun han da far […]

Weiterlesen
1 2 3 13