Gedichte mit Tradition, Folge 176: »es geht die Welt in Sprüngen«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Hans-Werner Kube es geht die Welt in Sprüngen es geht die Welt in Sprüngen ich spring nicht hinterher ich spring nicht kreuz und quer bin wendig und lebendig und doch auch gern beständig hab meinen eignen Tritt so springt – ich spring nicht mit es geht die Welt in Sprüngen   © Hans-Werner Kube, Witten     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 175: »Väterlicher Ratschlag in peinlicher Erinnerung der eigenen Jugend«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Anmerkung des Herausgebers: Hier am besten zuerst das Original lesen (Kasten »Das Original« aufklappen) und dann erst Karsten Pauls Verse, die ebenso als direkte Fortsetzung wie als Kontrapunkt und Transformation in die bürgerlich-rationale Jetzt-Zeit zu verstehen sind.   Karsten Paul 30 Jahre später: Väterlicher Ratschlag in peinlicher Erinnerung der eigenen Jugend Tochter mach’ dein Abitur Und denk an HIV! Dein Leben braucht primär Struktur Und einen Backsteinbau!   © Karsten Paul, Nürnberg     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 174: »gestell und panther«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jochen Stüsser-Simpson gestell und panther hommage an rilke, heidegger u. a. hinaus kein blick durch all die starren stäbe und ferkel saugen an der separierten sau es ist als ob es keine stäbe gäbe die sau sieht ohnehin nur ungenau ist festgestellt für allerkleinste schritte ein panther ist hier nirgendwo zu sehn es wird gestillt der hunger in der mitte niedlich die schwänzchen die im kreise drehn stallwelt systemisch hell und transparent glücksschweinchen hungrig rosa versessen nahrungsmonitoring futtermanagement gestell entbirgt es wollen […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 173: »Höhenwandrers Nachtlied«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Frank Klötgen Höhenwandrers Nachtlied Über allen Gipfeln ist Ruh. Da in der Steilwand, das bist du! Man höret nur dein jähes »Huuch?« So schnell kann’s gehen – guten Flug!   © Frank Klötgen, München   Anmerkung des Herausgebers: Im Vortrag empfiehlt es sich, ganz wie der Autor es auch praktiziert (gehört habe ich diese Verse erstmals im Rahmen der Lesebühnenreihe »Poetry & Parade«), das abschließende »Flug« annähernd zu einem »Fluch« zu verschleifen – nicht nur um des Reimes, sondern auch um der […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 172: »hangle dich zurück in die zeit der annehmbarkeit der welt«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Jan Causa hangle dich zurück in die zeit der annehmbarkeit der welt das ocker licht des tages pappkulisse und alles ringsum drehbuch überall übernimmt jetzt stiefelgeklapper vogelgesang fensterlos ist die luft und ein leckendes lauerndes tier das triviale lebhaft in der hand läuft das fadenknäuel minotaurus … mieux vaut tard que jamais – er geht durch meine träume schau! da drüben dieses ameisen und käfern über pferdekadaver geordnet und endlos mohngrau gemäht auf rotem tisch der raum vervielfacht sich und die himmel […]

Weiterlesen
1 2 3 36