Lockdown-Lyrik 151: »Museum« von Anna Real

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Anna Real Museum Dass ich alle Sinne gebrauche beim Sehen wusste ich nicht: Mund Nase Ohren ich trage die Maske als müsste ich mich vor mir selbst beschränken sie verschiebt meine Brille und die beschlägt alles ist unscharf verschwommen und vage als sähe ich nur Entwürfe Ideen Haltungen Pläne […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 116: »Distanzen« von Anna Real

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Anna Real Distanzen Auf dem Bildschirm rätselhaft fremd wie Parmigianinos Selbstporträt betrachtest du mich wie jemand der wohl vorhanden ist in einem Zimmer das du wohl kennst oder doch fremd und nirgendwo dein Blick kann sich noch nicht entscheiden wenn du dich zurück lehnst blicke ich dir unter den […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 68: »Fotografien aus diesem Frühling« von Anna Real

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Anna Real Fotografien aus diesem Frühling Eine flüsternde Aura werden sie haben weißt Du noch werden sie sagen wie wir die Rezepte für wilde Hefe verglichen haben: Bier gegen Datteln wie wir uns fragten wie geht es wohl Sunil Surinder Sunaina in Jaipur den Tänzerinnen mit den Feuerkrügen die […]

Weiterlesen

Das flüchtige Schöne einfangen – Folge 2: Anna Real »Wie man Dylan Thomas liest«

Für eine neue Netz-Anthologie hat sich das Online-Forum der Zeitschrift DAS GEDICHT, www.dasgedichtblog.de, auf die Suche nach dem Schönen gemacht. Schließlich ist die Kunst seit Jahrhunderten auch eine Instanz der Ästhetik. Und wenngleich seit längerem eine gewisse Scheu vor dem Schönen im modernen Kunstbetrieb herrscht und Schönheit heute oft reduziert wird auf den schönen Schein, auf das Streben nach Idylle oder die Anbetung getrimmter Körper – möchte die neue Netzanthologie von Redakteurin Sandra Blume der Schönheit in der Kunst einen besonderen Platz einräumen. Über 40 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben mehr als 100 Gedichte zum […]

Weiterlesen