Auswahl und Komposition dauern an – »großartige und opulente« DAS GEDICHT-Ausgabe zum Thema »Natur« entsteht

Weßling. Gut Ding will Weile haben. Jeder kennt dieses Sprichwort, und klar ist: Da ist viel Wahres dran. Und ebenso einleuchtend ist, dass es Rahmenumstände gibt, die gewohnte Abläufe in die Länge ziehen – zumindest für den Fall, dass die Qualität des Ergebnisses im Mittelpunkt stehen soll. Hilfreich ist es dann besonders, wenn man sich auf das Eigentliche konzentrieren kann und möglichst wenig ablenkende Aufgaben bewältigen muss. Auswahl noch nicht final Vor diesem Hintergrund ist ein Facebook-Posting zu sehen, das Herausgeber Anton G. Leitner gestern veröffentlicht hat (und das nun durch diese Blog-Meldung hier flankiert wird): Wie Leitner in seinem […]

Weiterlesen

Eingestreute Gedichte: an einen hund

  Thomas Hald an einen hund für Anton in gedenken an seine Nelly wie oft waren es die tage der freude: du – im verbund mit ihm, sein treuer hund – hieltst zu ihm ohne frage, hast ihn verwundert, erheitert, ins reich der düfte eingeführt und seinen horizont erweitert, so viel verstecktes aufgespürt, hast ihn – an deiner leine – die wege entlanggezogen, ja, du machtest ihm beine! und bist vor ihm ergraut … du hast ihn nie belogen, ihm immer blind vertraut.   © Thomas Hald, München  

Weiterlesen

Trauer im Verlag: Hündin Nelly ist tot

Meine Mittelschnauzerin Nelly vom Kettenbach lebt nicht mehr. Anfang dieser Woche ist sie im hohen Alter von fast 16 Jahren gestorben. Sie war der beste Hund, den ich je hatte. Wir sehen uns im Schnauzerhimmel, Nelly!                   Nelly vom Kettenbach: 21.9.2003 bis 02.09.2019   Anton G. Leitner Mittelschnauzerin Nelly, Salz und Pfeffer Streuen die Streunenden Fährten Am Boden Aufgeblätterte Bücher, Radar Nase kreist Immer um Nasen Längen voraus Zieht Kreuz und Quer an der Leine der Arm Wird länger Und lange Hält es Maul Wurf Trüffel Nicht mehr Im Bau Verkrümmt sich […]

Weiterlesen

Ankündigung: »Dichtung + Film« zu Heimat und Fremde mit Anton G. Leitner und Moses Wolff sowie dem Film »Il Postino – Der Postmann«

Montag, 9. September 2019 | 19:30 Uhr Kino Breitwand Gauting Bahnhofplatz 2  | 82131 Gauting Dichtung + Film: Fremd in der Heimat, daheim in der Fremde Literaten: Anton G. Leitner und Moses Wolff Film: Il Postino – Der Postmann (von Michael Radford) Eintritt: 15 € Kartenreservierung via: Fünf Seen Filmfestival – 13. internationales Festival des mitteleuropäischen Films,  04.09. bis 12.09.2019 Festival-Webseite allgemein: www.fsff.de Direkt zu den Veranstaltungskarten: http://www.fsff.de/home/cm/fff-current-film/index.9899.html   Unter dem verbindenden Titel »Fremd in der Heimat, daheim in der Fremde« wird die beliebte Veranstaltungsreihe »Dichtung + Film« fortgesetzt, die traditionell das Fünf Seen Filmfestival bereichert. Heuer feiert die Reihe […]

Weiterlesen

Poetische Gartenarbeit: Redaktionssitzung im Grünen für die kommende DAS GEDICHT-Ausgabe »Natur«

Einfach angenehm und thematisch passend: Im Garten des Leitner-Verlags in Weßling fanden am 25. und 26. Juli 2019 die ersten beiden Redaktionssitzungen für DAS GEDICHT 27 statt. Die Gedichte zum diesjährigen Thema »Natur« wurden also im herrlich Grünen durchgesprochen und ausgewählt. Die beiden Herausgeber – Anton G. Leitner und sein diesjähriger Co-Editor, der Autor und Poesievermittler Christoph Leisten aus Würselen – hatten im Vorfeld bereits ihre je eigenen Favoritenlisten aus den rund zweitausend zum Thema eingesandten Gedichten zusammengestellt. Nun galt es, diese Lyrikvorauswahl vorzulesen und kritisch zu diskutieren, um so – durch weiteres Aussortieren – eine qualitativ hochwertige, thematisch und […]

Weiterlesen
1 2 3 53