Lockdown-Lyrik – poetische Bilder 6: »Auerbachs Keller – Buchmessebetrieb« von Jan-Eike Hornauer

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Jan-Eike Hornauer Auerbachs Keller – Buchmessebetrieb                                     Aufgenommen: am Donnerstag, 12. März 2020. So leer präsentierte sich hier schon Auerbachs Keller. Bekanntermaßen ist diese durch Goethes »Faust« zu Weltruhm gekommene Leipziger Lokalität […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 39: »Drei Corona-Miniaturen« von Jan-Eike Hornauer

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Jan-Eike Hornauer Drei Corona-Miniaturen   Corona, persönlich 14 Tage keinen Menschen mehr berührt Folter   Verhältnismäßigkeit Jetzt haben eine sehr gute Freundin und ich am Sonntag bei kühlem und trübem Wetter kurz im Park auf einer Bank gesessen mit großem Abstand Um uns herum: niemand Ein Polizeibus kam heran […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 24: »… auch die letzten Läden« von Barbara Weinzierl & Jan-Eike Hornauer

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Barbara Weinzierl & Jan-Eike Hornauer … auch die letzten Läden »Mama, ich möcht’ draußen sein.« »Nein, du kommst sofort mit rein! Liebes Kind, hier spielt man nicht, der Spielplatz ist jetzt leider dicht. Komm, es geht jetzt gleich nach Hause, schnur und stracks und ohne Pause.« Vorbei am Eis-Café, […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 7: »Mit Beginn des 21.03.« von Jan-Eike Hornauer

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Jan-Eike Hornauer Mit Beginn des 21.03.* nach der Menschen-Bewegungs-Minimierungs-Ankündigung der Landesregierung am Vortag um die Mittagszeit zur weiteren Corona-Ausbreitungsbekämpfung Bayern ist jetzt offiziell beschränkt Auch Bildungsexpansion und hochanerkanntes Abitur haben da nicht geholfen   [ * Teilt man die Datumsstellen in dieser (also der europäischen) Reihenfolge durcheinander, ergibt sich […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2: »Der Zwangsurlaub geht viral« von Jan-Eike Hornauer

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Jan-Eike Hornauer Der Zwangsurlaub geht viral und ein angeschäkerter Selbständiger (genauer: Autor) macht sich meditativ seine Gedanken Corona legt das Leben lahm, zwingt uns, daheim zu bleiben. Na, immerhin, man hat’s hier warm und kann schön Unsinn treiben! Man ist mal frei von dieser Welt, von ach so manchen […]

Weiterlesen
1 2 3 24