Lustful Things – Geile Sachen!, Folge 24: Johannes Kühn, »Spectacles«

Lustful Things

German Poetry Now: A bilingual online-anthology, featured by DAS GEDICHT chapbook   Johannes Kühn Spectacles They bring each object close up. Nearly blind were I if I had them not. Even though I was dubbed Mr. Four-Eyes, a child among children, with them I was a seer who beheld the world without lamenting and still today does not lament as they help me at each look. Watch out, watch out, watch out for the bespectacled frame upon that nose is still what I must do now just like the carpenter while slicing wood. I only lose them during the night. […]

Weiterlesen

Neuerscheinung: »Lustful Things – Geile Sachen (German Poetry Now)«

Lustful Things

Translating the Zeitgeist: German Poetry Now DAS GEDICHT chapbook Edited by Anton G. Leitner and Paul-Henri Campbell Vom Ding zum Thing! »Lustful Things / Geile Sachen!« is a bilingual collection of contemporary German-language poetry and its English translation. 44 poems by German speaking authors from ten countries celebrate our lust for objects. »Lustful Things / Geile Sachen!« ist eine zweisprachige Anthologie zeitgenössischer deutschsprachiger Dinggedichte und ihrer englischen Übersetzungen. 44 lyrische Texte von Autoren aus zehn Ländern feiern unsere Lust am Objekt. Contains all poems from the online project on www.DasGedichtblog.de! Alle Gedichte der Online-Anthologie auf www.DasGedichtblog.de jetzt auch als Buch! […]

Weiterlesen

Zum 100. Todestag von August Stramm:
Langes Telegramm
an Dr. Stramm

von Anton G. Leitner   Fern Buch Stabiere Graben Schütze General Voll Macht Hose Gewimmer Pose Einsames Eisernes Kreuz Wort Rätsel Feld Stecher Stellung Halten Hartes Geschlecht Lüstern Geflüstert Seine Stimme War Sturm World War Über Haupt Mann Vers Ehrt Wunde Blasen Marsch Befehl Front Post Empfänger Bezahlt Porto Welt Einheit Einheiz Kessel Schlacht Hof Schranze Schrapnell Blei Guss Soldat Salutiert Blutiger Ernst (Augusts Krawatte Verrutscht) Aua Rot Schopf Dichter Tropf Promoviert Provoziert Hengst Verwaltung Nicht Immer Grüne Knusper Verse Knospen Aus Wessen Schoß Schuss Zirkel Schluss   © Anton G. Leitner, Weßling   Zum 100. Todestag von August Stramm […]

Weiterlesen

Der Kuss der Morgenröte: Zur poetischen Bild-Kunst von Johannes Kühn

Johannes Kühn Und hab am Gras mein Leben gemessen

von Oliver Ruf Man kennt Johannes Kühn im Alten Schloss Dillingen, ein mittelalterliches Schmuckstück, das hier, nahe des Hüttenwerkes und damit in der Nähe von Roheisenproduktion und Grobblechherstellung wie eine Insel im Meer der saarländischen Industriekultur erscheint. Die Gäste sind noch nicht alle anwesend, doch immer mehr Eingeladene füllen die festlichen Räume, worüber der an diesem Tag zu Ehrende wie jedes Mal, wenn ihm eine solche Ehrung wiederfährt, geradezu ungläubig staunen muss. Sein 80. Geburtstag soll begangen werden und gleichzeitig eine Ausstellung mit seinen Zeichnungen eröffnet werden: Ausgerechnet Zeichnungen! Dabei ist er doch einer der bedeutendsten deutschsprachigen Lyriker der Gegenwart. […]

Weiterlesen

Starke Stücke, starke Stimmen – Folge 4: »Das Schaukelpferd«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 22, zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und Hellmuth Opitz   Johannes Kühn Das Schaukelpferd Auf diesem reiten und es mit Rufen und Sporengeben treiben, das könnt ich noch. Es steht verstaubt und alt und abgemergelt unterm Dach und hörte vielleicht noch Vögel von der Luke abends, wenn es lebendge Ohren hätte. Es ist mit seiner alten Farbe und dem Staub wohl zweimal Schimmel. Es ist mit seiner Stimme tot wie schon unterm Weihnachtsbaum vor etwa fünfzig Jahren. Ich geb ihm einen Klaps, und meine Hand wird weiß und staubig. Rittmeister könnte ich […]

Weiterlesen
1 2