Deutsch-tschechischer Poesiedialog, Folge 36: „DER SCHWEDISCHE WEG – ŠVÉDSKÁ CESTA“

Klára Hůrková stellt an jedem 17. des Monats interessante lyrische Funde aus ihren beiden Heimatländern Tschechien und Deutschland vor. Sie übersetzt ausgewählte Texte in die jeweils andere Sprache in der Absicht, Ähnlichkeiten und Unterschiede sowie aktuelle Themen und Tendenzen in der Gegenwartslyrik beider Länder herauszustellen. Damit verfolgt sie Spuren einer langen und reichen Kulturtradition, welche durch die fatalen Ereignisse des 20. Jahrhunderts unterbrochen wurde.   DER SCHWEDISCHE WEG – ŠVÉDSKÁ CESTA Schweden beschreitet, wie bekannt, in der Corona-Pandemie einen Sonderweg, der weltweit für Aufsehen sorgt. Mittlerweile gibt der Chef-Epidemiologe des Landes, Anders Tegnell, seinen Kritikern Recht: Es hätten früher strengere Maßnahmen […]

Weiterlesen

Über die Natur – von Schönheit bis Erschöpfung, von Bewunderung bis Zerstörungsdiagnose reichen die Verse der neuen Reclam-Anthologie

Das Verhältnis des Menschen zur Natur – es ist eines der traditionsreichsten Dichtungssujets überhaupt. Mit der gerade bei Reclam erschienenen Anthologie »Die Bienen halten die Uhren auf«, herausgegeben von Anton G. Leitner, wird die Gattung der Naturgedichte mit Poemen von über 100 zeitgenössischen Dichterinnen und Dichtern weiter fortgeschrieben, unter ihnen aufstrebende Namen, wie Matthias Kröner, Sandra Blume, David Westphal und Anna Münkel, sowie längst im lyrischen Olymp etablierte, wie Jan Wagner, Günter Kunert, Ilma Rakusa und Helmut Krausser. Der Begriff »Naturgedicht« wird dabei durchaus weiter gefasst: Dem romantischen Blick wird hier auch der kritische gegenübergestellt, neben prachtvoller Natur wird ebenfalls […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 125: »Spargelsaison 2020« von Klára Hůrková

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Klára Hůrková Spargelsaison 2020 Vor einem Marktstand in der heißen Sonne stehen wir Schlange mit Masken im Gesicht Eingeschränkt zwar im Niesen doch uneingeschränkt im Genießen wollen wir beweisen dass unser Gaumen sich durch die Suspendierung von Gesundheit und Freiheit nicht beeindrucken lässt Die kleinen Sinnesfreuden sollen bleiben solange […]

Weiterlesen

Deutsch-tschechischer Poesiedialog, Folge 35: „DIE GESCHICHTE EINER ORGEL – HISTORIE VARHAN“

Klára Hůrková stellt an jedem 17. des Monats interessante lyrische Funde aus ihren beiden Heimatländern Tschechien und Deutschland vor. Sie übersetzt ausgewählte Texte in die jeweils andere Sprache in der Absicht, Ähnlichkeiten und Unterschiede sowie aktuelle Themen und Tendenzen in der Gegenwartslyrik beider Länder herauszustellen. Damit verfolgt sie Spuren einer langen und reichen Kulturtradition, welche durch die fatalen Ereignisse des 20. Jahrhunderts unterbrochen wurde.   DIE GESCHICHTE EINER ORGEL – HISTORIE VARHAN Im Jahr 1620 bewarb sich Johann Heinrich Mundt, ein Orgelbauer aus Köln am Rhein, für den Neubau der Orgel in der Prager Teinkirche. Er erhielt den Zuschlag und […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 100: »Der Alltag hat dich wieder« von Klára Hůrková

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Klára Hůrková Der Alltag hat dich wieder Alle deine Kleider tragen Flecke, die beim Auswaschen nur noch größer werden Du schläfst nicht in der dafür vorgesehenen Zeit träumst gegen morgen von leeren Hotels an der See und einem Jungen, der sich für den Sohn der Sonne hält Im Zoo […]

Weiterlesen
1 2 3 13