Gedichte mit Tradition, Folge 190: »Mutter«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Tania Rupel Tera Muttter Ich trage dich wie ein Wort unter meiner Zunge Das ich nie mehr laut aussprechen kann Es schmerzt nicht immer. Und hindert nicht die anderen zu fließen Nur manchmal plötzlich fällt es aus dem Mund Und eine ungeheure Einsamkeit zersplittert mich in Stücke   © Tania Rupel Tera, München     »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 29: »Die Augen fest« von Tania Rupel Tera

»Lockdown-Lyrik! Quarantäne querdenken – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der von Alex Dreppec, Jan-Eike Hornauer und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie.   Tania Rupel Tera   Die Augen fest Mit stechender Angst verbunden Der Mund mit Stille zugeklebt Wo bin ich hier? Geisel dieser Tage Die Minuten – eine träge Herde Verirrte Schafe Ohne Hund und Schäfer Wer kann sie sammeln? Ihnen eine Richtung geben? Verloren gehen sie und klagen Meine […]

Weiterlesen