Gedichte für Kinder – Folge 67: Sechs Gedichte von Kindern

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     Laura Depperschmidt Ein Mausgedicht Eine kleine graue Maus trippelt piepsend in ihr Haus. Kaufte Käse, Wurst, Tomaten, auf den Mais muss sie noch warten. Der Mäuserich wird eingeladen, mit ihm kommen Festoblaten. Dann wird gesungen und gespielt, sodass ein jeder sich gut fühlt. Am Abend ist die […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 191: »Das Krächzen«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Uwe-Michael Gutzschhahn Das Krächzen auf eine Zeile von Christian Morgenstern Ein Rabe saß auf einem Meilenstein und krächzte heiser in die Welt hinein. Er krächzte laut er krächzte hart er krächzte krass nach Rabenart. Er krächzte krächzte voller Glut er krächzte sich in Rabenwut. Dann stellte er das Krächzen ein und flog auf einen andern Stein.   © Uwe-Michael Gutzschhahn, München       »Gedichte mit Tradition« im Archiv Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 66: Fünf unveröffentlichte Kindergedichte von Kirsten Reinhardt

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     Dichter Kaffeehäusler im Separee Nierenwärmer, Hustentee und `ne kolossale, blasse Geliebte in der Untertasse Welche Wörter wähle ich sei doch nicht so neugierig Irgendwas wird schon entstehn zwischen Schlürfen und Vergehn vor Sehnsucht, Bauchweh, Darmkatarrh Was ich schreibe, das ist wahr Separee ist ein abgetrennter ruhiger Nebenraum […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 65: Sieben Kindergedichte von Jan Kaiser

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.     Wattwurms Erwachen Mitten in der dunklen Nacht ist Wattwurm Alfons aufgewacht. Das Watt lag still, er fragte sich: „Herrjemine, was weckte mich? War es des Mondes trübes Licht? Nee, das war es sicher nicht. War es des Leuchtturmwärters Singen? Das wird kaum bis hier draußen dringen. War […]

Weiterlesen

Gedichte für Kinder – Folge 64: Sieben unveröffentlichte Kindergedichte von Inge Meyer-Dietrich

Gedichte für Kinder

Uwe-Michael Gutzschhahn präsentiert jeweils am 10. eines Monats auf DAS GEDICHT blog faszinierende Kindergedicht-Autoren mit ihren vielfältigen Spielarten der Kinderpoesie. Denn das Kindergedicht soll lebendig bleiben – damit aus jungen Gedichtlesern neugierige Erwachsene werden, die sich an die Klänge und Bilder der Poesie erinnern, statt an die Last der didaktischen Lyrikinterpretation.   Für dich Ich falte ein Schiffchen aus Papier. Wenn du möchtest, schenk ich es dir. Ich pflück dir einen Blumenstrauß auf der Wiese hinterm Haus. Ich spiel für dich Der Mai ist da auf meiner Mundharmonika. Ich male dir ein buntes Haus, da guckst du aus dem Fenster […]

Weiterlesen
1 2 3 22