Lockdown-Lyrik 2.0 / 079: »Stationär (2)« von Fritz Werf

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Fritz Werf Stationär (2) Im matten Augenspalt schrumpft die Außenwelt zu einem blauen Viereck verglasten Himmels. Vögel in freiem Flug fliehen ins Weite, flüchtige Schattenstriche in flimmernder Luft. Aus dem Irgendwo wirbelt ein Hubschrauber durchs […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 078: »Nahverkehr« von Anna Breitenbach

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Anna Breitenbach Nahverkehr An die normalen Gefahren, hör ich mich eben im Auto sagen, ist man kaum mehr gewöhnt, merke ich gerade bei so was wie: Autofahren. Man geht ja kaum noch raus und aus […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 077: »von hier aus« von Silke Loser

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Silke Loser   von hier aus in der Mitte eingespannt zwischen Fenster und Spuckschutz bin ich gewachsen oder der Blick hinaus geschrumpft was vorher klar und deutlich sichtbar nur durch meinen eigenen Schatten hervorstechend blenden […]

Weiterlesen

Lockdown-Lyrik 2.0 / 076: »blauer fleck« von Hanne F. Juritz

»Lockdown-Lyrik 2.0! Quarantäne poetisch ausleuchten – etwas ernst zu nehmen heißt nicht, sich davon unterkriegen zu lassen« ist eine Online-Sammlung von Gedichten, die sich mit der Corona-Krise befassen. Es darf uns weiterhin die Sprache nicht verschlagen! In loser Folge erscheinen neue Episoden der nun von Sabine Schiffner, Anton G. Leitner, Alex Dreppec und Fritz Deppert herausgegebenen Anthologie (Dank an Jan-Eike Hornauer, Mitherausgeber Folge 1-154).   Hanne F. Juritz blauer fleck ein „herzigs veilchen“ knutschfleck hämatom in attraktivem regenbogenmix mitunter folge strengen maßregelvollzugs plus isolation das veilchen frühlingsbote irritierend auf der makellosen haut der netten nachbarin ein blauer fleck als denunziant […]

Weiterlesen

Archiv der Rubrik »Vers der Woche«

Jeden Sonntag kommentiert DAS GEDICHT-Herausgeber Anton G. Leitner in dieser Rubrik das große und kleine Weltgeschehen der vorangegangenen Woche mit einem Vers, wenn nötig auch mit mehreren. Mal widmet er sich privateren Themen, mal politischeren, manchmal bedichtet Leitner auch aktuelle Ereignisse. Dabei mit Vorliebe so, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, nämlich auf Bairisch. Bisweilen küsst ihn die Muse aber auch hochdeutsch.       24.01.2021 Es is hoid a Greiz mid dene Manna unddam Greiz» Unsa Hochwüadn is a Pfundskeal«, schwäambd Sei Minisdrand midm Milli- Gfries, dea scho üwa viazge Is und no dahoam bei seina Oidn Muadda im […]

Weiterlesen
1 2 3 545