Der Heimat auf den Versen – neue Heimatlyrik bei den Kreiskulturtagen Landsberg

Anton G. Leitner. Foto: Volker Derlath

Montag, 3. Juli 2017, 19.30 Uhr (Einlass: 19 Uhr) Eintritt frei Landheim Schondorf Haupthaus, Vortragssaal, Landheim 1, 86938 Schondorf Kreiskulturtage Landsberg   Der Münchner Turmschreiber Anton G. Leitner und seine Poetenfreunde Melanie Arzenheimer, Präsidentin der Münchner Turmschreiber, sowie Verskabarettist und Turmschreiber Georg „Grög“ Eggers interpretieren den Begriff „Heimatdichtung“ neu und befreien ihn von Kitsch und Klischees. Jenseits der Tümelei spüren sie geliebten, verhassten, verlorenen und wiedergefundenen Orten und Menschen nach, die für sie mit dem Gefühl des Daheimseins verbunden sind: in Mundart und Hochdeutsch, gesalzen und gepfeffert. Als Special Guest: Nachwuchslyrikerin Anna Münkel. Im Anschluss an die Veranstaltung Sektempfang.   […]

Weiterlesen
ANZEIGEN
     

Versheimat – Folge 66: »»Wir fliegen Sie überall hin!««

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Thomas Glatz »Wir fliegen Sie überall hin!« Im Reisebüro sitzt ein alter Mann und lässt sich beraten. Er möchte nach Hause. Er sei Egerländer. Das wird schwer.   © Thomas Glatz, geboren 1970, lebt in München. »Versheimat« im Archiv Noch mehr Heimatgedichte finden Sie in der buchstarken Jahresschrift »DAS GEDICHT 24: Der Heimat auf den Versen«, herausgegeben von Anton G. Leitner und Fitzgerald Kusz

Weiterlesen

Humor in der Lyrik – Folge 32: Otto Reutter (1870 – 1931): »Alles wegn de Leut!«

Humor in der Lyrik

Die Behauptung ›Lyriker haben keinen Humor‹ gehört zu den unausrottbaren Missverständnissen. Doch gerade in dieser literarischen Gattung blüht Humor in allen Facetten. Alfons Schweiggert stellt an jedem 25. des Monats lyrischen Humor und humorvolle Lyriker in seiner Rubrik »Humor in der Lyrik« vor. Als Kolumnist von DAS GEDICHT blog will er damit Anregungen geben, Humor in der Lyrik zu entdecken und humorvolle Vertreter dieser Gattung (wieder) zu lesen. Ach ja, der Otto Reutter, der war ja nur ein Couplet-Sänger, aber bitteschön doch kein Lyriker. Doch angesehene Literaten waren diesbezüglich ganz anderer Ansicht. So schrieb etwa Kurt Tucholsky, selbst ein Klassiker […]

Weiterlesen

Gedichte mit Tradition, Folge 97: »Die Schwester der Loreley«

Gedichte mit Tradition

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer   Simon Gerhol Die Schwester der Loreley Die Luft ist heiß und es dunkelt am Asylantenheim Der Giebel des Daches funkelt Im Abendfeuerschein Schönste Scheherazade sitzet Dort oben sonderbar Ihr dunkles Antlitz blitzet Es brennt ihr lockiges Haar Es brennt mit seltsamem Grame Sie ruft um Hilfe dabei Das hat eine wundersame, Gewaltige Melodei Die dumpfen Hirne der Szene Ergreift’s davor kaum mit Weh Sie schau’n nicht auf die Sirene Sie schau’n, wie die Flaggen weh’n Ich glaube, die Flammen verschlingen Am Ende […]

Weiterlesen

Versheimat – Folge 65: »Memo«

DAS GEDICHT 24

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 24, zusammengestellt und ediert von Fitzgerald Kusz und Anton G. Leitner   Leander Beil Memo Im Keller meines Elternhauses werden die Fenster geöffnet vor Sommerbeginn. Bis zum Erdkern tief ticken die Uhren und sprechen mehr von Geschichte als von Zeit. Im Keller meines Elternhauses sitzt ein alter Mann. Und seine Arthrosefinger pochen ihm bis in den Hals, pochen bis zum Erdkern tief. Spinnenweben hängen in Nischen und Ecken und die Mauern atmen schwer an ihnen. Im Keller meines Elternhauses sitzt ein alter Mann und ruht auf seinen dicken Händen, die kein gutes Kissen sind […]

Weiterlesen
ANZEIGE
1 2 3 329