»das Patriarchat, die Lyrik, der Weg aller Dinge usw.« von Karsten Paul

 

Karsten Paul (*1970)

das Patriarchat, die Lyrik, der Weg aller Dinge usw.

sag ich zu Pythia
sie soll mal die Fenster putzen
ich brauch Klarsicht

sagt sie mach das doch selber
ist ja schließlich dein Gedicht

und fügt eine Weissagung an
(immer das Gleiche mit ihr):
Ein mächtiger rotköpfiger Herrscher
Gekitzelt vom Liebreiz
Wird erst stolz sich erheben
Erobern alle Hügel Wälder und Höhlen
Dann zucken in Krämpfen
Und verschrumpeln
Zu einem Hängsel

na danke
dann bleiben die Fenster halt dreckig

 

© Karsten Paul, Nürnberg

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.