Der »Lyrikstier 2020« scharrt schon mit den Hufen: Dichterwettstreit zum Thema Frühling mit Jury- und Publikumsentscheid am 21. März in Weßling-Oberpfaffenhofen

Lyrikstier 2020
11. internationaler Wettstreit der Poetinnen und Poeten
am UNESCO-Welttag der Poesie
Samstag, 21. März 2020
ab 19.30 Uhr
im Bio-Dorfgasthof Il Plonner
(Gautinger Str. 52,
82234 Weßling-Oberpfaffenhofen)

Eintritt (inkl. 3-Gänge-Menü): € 35,-
Kartenreservierungen
im Dorfgasthof Il Plonner
unter Telefon: 0 81 53 / 91 61 27

Eine Veranstaltung von
Anton G. Leitner | DAS GEDICHT
in Kooperation mit dem Dorfgasthof Il Plonner |
Carola & Domenico Petrone GbR

www.dasgedicht.de | www.dasgedichtblog.de
www.ilplonner.de

 

Unter dem Motto »Frühling, ja du bist’s!« steht der 11. internationale Wettstreit der Poetinnen und Poeten, den die Zeitschrift DAS GEDICHT ausrichtet, und zwar im sozusagen »neuen Stier-Stall«, dem »Il Plonner« im Weßlinger Ortsteil Oberpfaffenhofen. Ebenso idyllisch wie gut erreichbar (u. a. nur 30 km von München entfernt) kann hier also einem Grundthema der Poesie seit Anbeginn aus dem Heute heraus nachgespürt werden.

Es gilt, die Perspektiven zu erneuern und zu erweitern, mit unterschiedlichsten technischen Mitteln, emotionalen Zugängen und assoziativen Gedanken wahrhaft zeitgenössische Frühlingspoesie zu erschaffen – die durchaus lustig oder kritisch sein darf, doch auch das Wonnevolle zu feiern vermag.

 

Die Poetinnen und Poeten

Um die insgesamt drei Preise (sie werden bestimmt durch eine Fachjury, durch das Publikum sowie durch die Wettbewerbsteilnehmer selbst) bewerben sich diese 16 Lyrikerinnen und Lyriker:

Maja Dshemuchadse, Dresden
Michael Hüttenberger, Darmstadt
Harald Kappel, Herzogenrath
Stefan Mai, Karlsruhe
Anna Münkel, Zankenhausen
Katja Necker, Evessen
Achim Raven, Düsseldorf
Uta Regoli, Ferrara (I)
Till Rodheudt, Kempen
Florian Scheidl, München
Gundula Schiffer, Köln
Peter J. M. Schneider, Vaals (NL)
Christine Schulz, Dreieich
Carsten Stephan, Frankfurt a. M.
Jochen Stüsser-Simpson, Hamburg
Babette Werth, Berlin

 

Mentoren-Team, Seminar-Hintergrund sowie Genuss für Geist, Gefühl und Gaumen

Zum Lyrikstier-Mentorenteam gehören im Jahr 2020 Gabriele Trinckler (Redaktion DAS GEDICHT, Lyrikerin, Herausgeberin) und die Schriftstellerin, Lektorin und BR-Kulturjournalistin Sabine Zaplin sowie Schirmherr Anton G. Leitner (vielfach ausgezeichneter Lyriker und Herausgeber). Sie bereiten die Kandidatinnen und Kandidaten im Rahmen des zugehörigen Lyrik-Seminars, in dem an den Texten und ihrer Darbietung gefeilt wird, intensiv auf ihren öffentlichen Auftritt am Welttag der Poesie vor – und reflektieren am nächsten Tag auch den Wettbewerb mit ihnen.

Die vorgetragenen Gedichte, die allesamt unter dem Versmotto »Frühling, ja du bist’s!« von Eduard Mörike stehen, werden die meist positiv besetzte Jahreszeit näher beleuchten: Neubeginn, erste (Blüten-)Triebe, Wachstum, Liebe und Licht sind einige zentrale Motive der hier aufgegriffen werden, ganz im Sinne von Friedrich Schiller: »Alles freuet sich und hoffet, wenn der Frühling sich erneut.« Doch es darf der Lenz auch Schatten werfen, in der Natur wie in der Liebe und darüber hinaus …

Das Publikum kann also gespannt sein und sich auf einen vielschichtigen, unterhaltsamen, inspirierenden und poesiegeladenen Abend freuen – an dem mit einem den Lyrikgenuss flankierenden Drei-Gänge-Menü auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist.

 

Die Preise

Nach der öffentlichen Wettbewerbs-Lesung (je ein Gedicht) werden drei Preise vergeben: Alle Zuschauer entscheiden über die Vergabe des Il-Plonner-Publikumspreises für Lyrik.

Eine dreiköpfige Expertenjury verleiht den Jurypreis der Zeitschrift DAS GEDICHT. Die Jury ist wie jedes Jahr mit hochkarätigen Literaten und erfahrenen Kritikern besetzt, 2020 sind dies: Dr. Norbert Göttler (Autor und Regisseur, Bezirksheimatpfleger von Oberbayern), Augusta Laar (Leiterin des internationales Schamrock-Festival und Poetin), Dr. Uwe-Michael Gutzschhahn (Herausgeber und Dichter, Experte für Kinder- und Jugendlyrik).

Den Teilnehmerpreis ermitteln die Kandidatinnen und Kandidaten aus ihren eigenen Reihen in geheimer Wahl selbst. Als Hauptpreise winken Lyrikstier-Skulpturen, gestiftet von der Redaktion DAS GEDICHT. Carola und Domenico Petrone, die Wirtsleute des Bio-Gasthofs Il Plonner, stellen für den Publikumspreis zusätzlich zur Stierskulptur noch ein Wochenende für zwei Personen in einem Bio-Hotel zur Verfügung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.