Eingestreute Gedichte: debbäd

 

fitzgerald kusz

debbäd

dou houds scho
widdä gschäbbäd
weä houd dou
wos zädebbäd?

su schäbbäds blouß
wenn annä
wos zädebbäd

weä is denn blouß
su debbäd?

 

© Fitzgerald Kusz

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.