Eingestreute Gedichte: Ein Hundetrost von Anna Breitenbach

 

Anna Breitenbach

Für Anton zum Trost

Ein Hund und

In dem Wäldchen,
in dem ich immer mit
meinem Hund war,
finde ich den alten Baum
mit den Wurzeln,
zwischen denen immer
ein Wässerchen war,
für den großen Durst.

Das Wässerchen ist
immer noch da, wo ich
mit meinem Hund war.

 

Aus: Haus und Hof, Sachen, Leute. Brauchbare Gedichte. Tübingen 2016

© Hilga Wesle, Esslingen und Elmo (Italien) / www.annabreitenbach.de
Mit freundlicher Genehmigung des Verlags Klöpfer & Meyer

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.