Eingestreute Gedichte: wos

von Fitzgerald Kusz
 

wos is denn des wos isn edz
es is doch wos wos is des blouß
des derf doch ned wos soll denn des
wos kummdn dou dou kummd doch wos
weä hädd denn blouß an suwos denkd
des kummd mä edz fei ungeleeng
aff suwos woäri ned voäbereid
wos machi edz wos doui blouß
wäi schdäihi denn edz dou?
 

© Fitzgerald Kusz, Nürnberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.