Nachworte zum Tiger: In Memoriam Tiger Willi alias Wilhelm Raabe (1947–2018)

von Anton G. Leitner

Liebe Leserinnen und Leser,

in den vergangenen Wochen bin ich gewissermaßen selbst dem Tod von der Schippe gesprungen, da erreichte mich am Sonntag, den 11. März 2018 in der Rekonvaleszenz die Nachricht vom Tod meines Freundes Tiger Willi alias Wilhelm Raabe.

Sofort dachte ich an seine beiden ewig gültigen Verse aus dem Song „Tschugga Baby“: „Schee is auf da Weid, / aba need imma“. Ich habe sie auch meinem Gedichtband „Schnablgwax“ als Motto vorangestellt, weil es Verse sind, die sich für immer im Gedächtnis einnisten.

Willi war im Grunde seines Herzens ein unverbesserlicher Optimist, ein herzensguter Mensch dazu, dem in seinem Leben viel Schlimmes, insbesondere in einem kirchlichen Kinderheim, widerfahren ist. Dann musste er, der sensible Feingeist, den Beruf des Metzgers erlernen und zunächst ausüben, bis er den Befreiungsschlag über ein Studium der Sozialpädagogik schaffte, das ihm ein Arbeiten mit Jugendlichen ermöglichte. All das hat er schonungslos in seinen Liedern (und auch farbenprächtigen Zeichnungen) verarbeitet. Sie gehören zu den ehrlichsten und deftigsten lyrischen Texten, die ich kenne. Bei all ihrer Traurigkeit spiegeln sich auch eine unbändige und fast archaische Lebenslust wider.

Mit dem Tiger Willi verliert unsere Region, das Starnberger Fünf-Seen-Land, verlieren auch wir Münchner Turmschreiber, eines der letzten großen Originale. Wie gesagt: Nicht immer ist es schön auf der Welt, aber für die vielen gemeinsamen Stunden und Auftritte mit Willi und seinem bereits früher verstorbenen, kongenialen Gitarristen Bonzo Keil, bin ich unendlich dankbar. Und ich muss herzlich lachen, wenn ich an die vielen Kuriositäten und realkomischen Momente denke, die wir gemeinsam erleben durften.

Am heutigen Freitag, den 16. März 2018 wird Willi in seiner Heimatgemeinde Steinebach am Wörthsee beigesetzt. Auch wenn ich nicht vor Ort sein kann, werde ich in Gedanken die letzte Reise meines anarchischen Freundes begleiten. Sehen Sie noch einige Filmdokumente mit dem Tiger Willi.
 

Dichter an die Freude

 

Mo ohne Kopf


 

Kurt, Kurt, Kurt

 

Die Erbschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.