Reformatio | Reset
Pausenpoesie zum Neustarten 23
Gottesacker

Das Lyrikprojekt zur Lutherdekade im Themenjahr 2015
in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT

 

Holger Küls

Gottesacker

Nimmst mich an die Hand
mit deinen fünf Jahren
stiefelst verwegen los
an den Kreuzen vorbei

fragst so viel
hier schlafen sie
sag ich in der Erde
sind Würmer sagst du

was dich gefangen nimmt
ist gelblich-schwarz Feuer-
salamander sag ich
brennt der fragst du

auch Kröten gibt’s hier
sag ich als du
in Pfützen springst
das Wasser spritzt du lachst

und ich lächle leise
über die Gelassenheit
weil du so Vieles bannst
in dieser Ackereinsamkeit.

 
© Holger Küls, geboren 1963 in Schalksmühle (Nordrhein-Westfalen), lebt in Verden.
 

Reformatio / ResetDie Pausenpoesie im Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.