Religion und Lyrik – Folge 46: »Sieger«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25,
zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver

 

Wolfgang Richter

Sieger

Tempel der Maja Chichén Itzá
im Urwald Yucatáns: an den äußeren
Wänden der Anlage kreisförmige Ringe
geformt durch das Abbild der heiligen
Schlange. Mit drohend aufgerissenem
Maul schaut sie vom Tempel herab.

Zwei von den Priestern erwählte
Mannschaften beim Versuch im Kampf
allein durch geschickte Bewegung
der Leiber hüpfenden Ball durch einen
der steinernen Ringe zu bugsieren
ohne dabei Hände und Füße zu nutzen.

Nach lange wogendem Kampf steht
die Gruppe der Sieger dann fest.
Blutig wird sie darauf der Gottheit
geopfert (den Kämpfern das zuckende
Herz aus dem Leib gerissen). Durch die
im Kampf gezeigten Tugenden galt
ihre Eignung als Opfer erwiesen.
 

© Wolfgang Richter, geboren 1941, lebt in Düsseldorf.
 

»Religion & Lyrik« im Archiv

DAS GEDICHT 25: Religion im Gedicht

Den Kernbestand neuer zeitgenössischer Lyrik rund um den Glauben versammelt
»DAS GEDICHT 25: Religion im Gedicht«,
herausgegeben von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.