Religion und Lyrik – Folge 55: »Kain im Auto«

Die begleitende Netz-Anthologie zu DAS GEDICHT 25,
zusammengestellt und ediert von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver

 

Axel Kutsch

Kain im Auto

Warum,
wenn ich Auto fahre,
diese bösen Blicke
hinter den Windschutzscheiben,
diese drohenden Finger?
Warum diese Schuld,
die nie verjährt?

Seht Abel neben mir,
wie er lacht
und sich freut
über mein Leid.
 

© Axel Kutsch, geboren 1945, lebt in Bergheim / Erft.
 

»Religion & Lyrik« im Archiv

DAS GEDICHT 25: Religion im Gedicht

Den Kernbestand neuer zeitgenössischer Lyrik rund um den Glauben versammelt
»DAS GEDICHT 25: Religion im Gedicht«,
herausgegeben von Anton G. Leitner und José F. A. Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.