Rückblick: Anton G. Leitners bairisches Verskabarett »Schnablgwax« in Berlin

Ein rauschendes bayerisches Fest der Poesie mitten in der deutschen Hauptstadt: Am 2. Dezember 2016 präsentierte Anton G. Leitner sein Bairisches Verskabarett »Schnablgwax« im bis auf den letzten Platz besetzten Kaminzimmer des Literaturhauses Berlin (in der Fasanenstraße). Die hochdeutschen Versionen der Leitnerschen »Schnabgwaxe« las sein Dichterkollege Georg Maria Roers SJ, Kulturbeauftragter und Künstlerseelsorger im Erzbistum Berlin. Musikalisch begleitet wurden die beiden von dem Schauspieler und Musiker Andreas Lechner, der als Überraschungsgast mit volkstümlichen Improvisationen an der »Quetschn« die Stimmung so aufheizte, dass die Wände des Berliner Literaturhauses ein wenig zu beben begannen …

Zur Einstimmung auf den Abend wurde der Lyrik-Clip zu Leitners Gedicht »Ausufan« uraufgeführt, den er erst wenige Tage zuvor mit Jörg Reuther und Pavel Broz am Ammersee gedreht hatte.

Für den Lyriker und Herausgeber der Zeitschrift DAS GEDICHT war der Abend damit gleich in mehrfacher Hinsicht ein besonderer Anlass. Da Leitner außerdem in Berlin in die Silberhochzeit mit seiner Frau Felizitas hineinfeierte, erließ er zur Feier des Tages dem Publikum den Eintritt, sodass die Besucher die Veranstaltung kostenlos genießen konnten und damit umso mehr Grund zur Freude hatten.

Einen Rückblick in Bildern präsentieren wir Ihnen heute hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.