Verschoben: Festlesung zu DAS GEDICHT 27 im Lyrik Kabinett muss wegen Corona nachgeholt werden

 

Leider wegen Corona verschoben: die Festlesung zu DAS GEDICHT #27 im Münchner Lyrik Kabinett.

 

Die für Donnerstag, 23. April, angekündigte Poesie-Festlesung zum Welttag des Buches 2020 mit über 40 Poetinnen und Poeten aus ganz Deutschland und darüber hinaus muss leider wegen der Corona-Krise verschoben werden. Die hier vorgesehene Präsentation von DAS GEDICHT #27 »Dichter an die Natur« im Lyrik Kabinett in München wird allerdings zeitnah nachgeholt. Ein konkreter Termin steht gegenwärtig noch nicht; er ist abhängig von dem weiteren Verlauf der Pandemie und den mit ihr verbundenen Maßnahmen und Erfordernissen.

Alle bereits erworbenen Eintrittskarten behalten weiter ihre Gültigkeit. Ihr Kauf kann bei Bedarf selbstverständlich auch rückabgewickelt werden. Wir würden uns jedoch natürlich freuen, wenn Sie Ihre Karten behalten und selbst den Weg zu unserem Nachholtermin finden oder aber die Karten verschenken, um Ihnen lieben Menschen eine kleine Freude zu bereiten. Sobald ein Nachholtermin steht, wird er hier auf »DAS GEDICHT blog« und auf der Webseite des Lyrik Kabinetts bekannt gegeben.

Bis dahin empfehlen wir Ihnen natürlich: Bestellen und genießen Sie DAS GEDICHT #27 »Dichter an die Natur«, herausgegeben von Christoph Leisten und Anton G. Leitner, mit einem von Uwe-Michael Gutzschhahn zusammengestellten »Gedichte für Kids«-Spezialteil! Und entdecken Sie gerne auch weiter Titel in unserem Online-Shop.

 

DAS GEDICHT #27 »Dichter an die Natur«

 

Bibliographische Angaben:

Christoph Leisten / Anton G. Leitner (Hrsg.)
Dichter an die Natur
DAS GEDICHT #27
Mit einem Special für Kids,
zusammengestellt von
Uwe-Michael Gutzschhahn
192 Seiten, € 15,- [D] / € 15,40 [A]
November 2019
ISBN 978-3-929433-85-2

 

 

Weitere Infos zu DAS GEDICHT #27:

Klimakatastrophe, Artensterben, vermüllte Weltmeere: Ist unser Planet noch zu retten? DAS GEDICHT #27 präsentiert eine umfassende aktuelle Bestandsaufnahme der deutschsprachigen Naturlyrik im 21. Jahrhundert. 200 neue Gedichte beleuchten das Mit- und Gegeneinander von Menschen, Tieren und Pflanzen in einer Zeit, in der die existenzielle Balance zwischen den Lebewesen so gefährdet ist wie selten zuvor.
Dichter an die Natur! Mit 177 Poetinnen und Poeten, u. a. Ulrike Draesner, Tanja Dückers, Sylvia Geist, Helmut Krausser, Günter Kunert, Dagmar Nick, Gerhard Rühm, Joachim Sartorius, Sabine Schiffner, Raoul Schrott und Jan Wagner.

 

Zu den Herausgebern:

Christoph Leisten. Foto: Birgit Leisten

Christoph Leisten wurde 1960 in Geilenkirchen / NRW geboren und studierte Germanistik und Philosophie. Der Lyriker, Prosa-Autor und Essayist lebt bei Aachen.

Ein Schwerpunkt seiner literarischen Arbeit ist die interkulturelle Begegnung, u. a. bei internationalen Literaturfestivals oder beim »Deutsch-arabischen Lyrik-Salon«. Nach seinem von der FAZ als »große Schule der Wahrnehmung« gewürdigten Buch »Marrakesch, Djemaa el Fna« erscheint 2020 im Rimbaud Verlag sein fünfter Gedichtband »grand hotel tazi«.
Christoph-Leisten.de

Anton G. Leitner. Foto: Volker Derlath

 

Anton G. Leitner wurde 1961 in München geboren. Der examinierte Jurist lebt als Lyriker, Herausgeber und Verleger in Weßling bei München. Er ediert seit 1993 die buchstarke Jahresschrift DAS GEDICHT.

Neben zwölf eigenen Gedichtbänden veröffentlichte er über vierzig Anthologien, insbesondere im Reclam Verlag. Dort erscheint im Mai 2020 auch seine neue Sammlung »Die Bienen halten die Uhren auf. Naturgedichte«.

Leitner wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem »Tassilo-Kulturpreis« der Süddeutschen Zeitung.
AntonLeitner.de

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.