Wie die Religion im Gedicht vorkommt: Öffentliche Lesung aus DAS GEDICHT in Berlin

Religion im Gedicht: Die Lyrikzeitschrift DAS GEDICHT gastiert mit ihrer Jubiläumsausgabe Band 25 in Berlin

Freitag, 4.5.2018, 19.30 Uhr
Akademieabend: Wie die Religion im Gedicht vorkommt – Öffentliche Lesung aus DAS GEDICHT in Berlin
Katholische Akademie
Hannoversche Straße 5, 10115 Berlin-Mitte
Eintritt: € 5,-

Informationen zum Download (PDF)

DAS GEDICHT Bd. 25: Religion im Gedicht. Ein Vierteljahrhundert DAS GEDICHT

DAS GEDICHT Bd. 25: Religion im Gedicht. Ein Vierteljahrhundert DAS GEDICHT

Literaturzeitschriften gelten als bedeutende Impulsgeber für die Kulturlandschaft. Das gilt nicht nur für Deutschland. Allerdings hat es in digitalen Zeiten Seltenheitswert, wenn solche Periodika Jubiläen feiern können. Die Zeitschrift DAS GEDICHT begleitet seit einem Vierteljahrhundert kontinuierlich die Entwicklung der zeitgenössischen Lyrik. Bis heute ediert sie ihr Gründer und Verleger Anton G. Leitner mit wechselnden Mitherausgebern wie Friedrich Ani, Kerstin Hensel, Hellmuth Opitz und Matthias Politycki.

Tobias Krone lobte unlängst DAS GEDICHT im Deutschlandfunk Kultur als eines der wichtigsten Poesie-Foren: »Schon in den 90ern versammelte Leitner die gesamte deutsche Gegenwartslyrik. Eines fehlt hier völlig: der große literarische Dünkel.«

Zum 25. Geburtstag hat Anton G. Leitner mit Co-Editor José F. A. Oliver die große Jubiläumsausgabe zum Thema »Religion im Gedicht« zusammengestellt. Auf 200 Seiten versammeln sie Beiträge von 145 Lyrikerinnen und Lyrikern aus vier Generationen und siebzehn Nationen.

»Das Heft ist eine Fundgrube für Inspiration aus Religion, Glaube, Religionsgeschichte, Kirche, Spiritualität – anstößig und verdichtend«, schreibt Jürgen Springer im Januar 2018 in der Zeitschrift Christ in der Gegenwart.

Gastreferenten: Nach Berlin kommt der Herausgeber Anton G. Leitner zusammen mit einer Reihe von Poetinnen und Poeten der Ausgabe: u. a. Melanie Arzenheimer (Eichstätt), Ulrich Beck (Bremen), Thomas Böhme (Leipzig), Maik Lippert (Berlin), Paul-Henri Campbell (Montabaur), Salean A. Maiwald (Berlin), Hellmuth Opitz (Bielefeld), Lutz Rathenow (Berlin und Dresden), Georg Maria Roers SJ (Berlin), Salli Sallmann (Berlin), Achim Wagner (Berlin und Ankara) sowie Babette Werth (Berlin).

Eine Veranstaltung der Katholischen Akademie Berlin in Zusammenarbeit mit dem Erzbischöflichen Beauftragten für die Bereiche Kunst und Kultur sowie mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.