Deutsch-tschechischer Poesiedialog, Folge 39: „KOSTÜME UND STAUBWOLKEN – KOSTÝMY A OBLAKA PRACHU“

Klára Hůrková stellt an jedem 17. des Monats interessante lyrische Funde aus ihren beiden Heimatländern Tschechien und Deutschland vor. Sie übersetzt ausgewählte Texte in die jeweils andere Sprache in der Absicht, Ähnlichkeiten und Unterschiede sowie aktuelle Themen und Tendenzen in der Gegenwartslyrik beider Länder herauszustellen. Damit verfolgt sie Spuren einer langen und reichen Kulturtradition, welche durch die fatalen Ereignisse des 20. Jahrhunderts unterbrochen wurde.

 

KOSTÜME UND STAUBWOLKEN – KOSTÝMY A OBLAKA PRACHU

Nicht nur in der Kindheit, nicht nur zu Karnevalszeiten oder zu Zeiten der Pandemie erscheint uns das theatrum mundi zuweilen seltsam, befremdlich, als ob wir durch eine Glasscheibe schauen würden. Das folgende Gedicht von Adrian Kasnitz aus der Sammlung Glückliche Niederlagen evoziert mittels starker Bilder einen solchen Augenblick, in dem man die Vergänglichkeit aller Erscheinungsformen spürt. Das Gedicht erschien kürzlich auch in der Anthologie „bis die Smartie-Ampel auf Grün springt“, herausgegeben von Monika Littau, in der preisgekrönte Gedichte aus dem Lyrikwettbewerb postpoetry.NRW 2015-2019 samt Laudationes als Unterrichtsmaterial für Schulen zu finden sind.

Nejen v dětství, nejen v době karnevalu nebo v časech pandemie se nám občas naše theatrum mundi zdá zvláštní a cizí, jako bychom se dívali skleněnou stěnou. Následující báseň Adriana Kasnitze ze sbírky Glückliche Niederlagen (Šťastné prohry) evokuje prostřednictvím silných obrazů takový okamžik, kdy člověk pociťuje pomíjivost všech věcí a forem. Báseň byla nedávno opět publikována v antologii vítězných textů soutěže postpoetry.NRW 2015-2019 „bis die Smartie-Ampel auf Grün springt“ editorky Moniky Littau, jež má sloužit jako školní čítanka.

 

Skelett

Das Kind hinter Glas, die Scheibe, an der es sich platt drückt
die wässrigen Augen, mit denen es Schiff fährt, der wässrige Mund
der aus der Hand frisst, Nüsse, olle Kamellen, die Kostüme
die sie draußen tragen, ein Frosch, ein hundsgemeiner Scheriff
ein lustiges Skelett, das ganz anders ist als das winzige Mäuseskelett
auf dem Dachboden, zart lagen die Knochen im Staub und zitterten
Staubwolken sind es jetzt, mit denen es Ballon fährt, das Kind
über Römer und Clowns, über Päpste hinweg und über alles
als das man sich noch verkleiden kann, schrumpft zusammen, Sediment

© Adrian Kasnitz

 

Kostra

Dítě za oknem, obličej přilepený na sklo
vodnaté oči, jimiž řídí loď, ústa plná slin
která zobou z ruky, oříšky, bonbóny, známé věci, venku
chodí v kostýmech, žába, zlomyslný šerif
veselá kostra, která je úplně jiná než kostřička myši
na půdě, křehké kůstky ležely v prachu a chvěly se
teď jsou z nich prachové obláčky, jimiž řídí balón, dítě
nad Římany a klauny, nad papeži a nad vším
za co se člověk může převléknout, se scvrkává, nános

© Adrian Kasnitz

 

+ Zum Autor

 

Klára Hůrková. Foto: DAS GEDICHT

Klára Hůrková. Foto: DAS GEDICHT

Klára Hůrková wurde 1962 in Prag geboren und lebt seit 1991 in Aachen. Sie ist Lyrikerin, Prosaautorin, Übersetzerin und Pädagogin, schreibt auf Deutsch und auf Tschechisch. Sie veröffentlichte zehn Gedichtsammlungen, eine literaturwissenschaftliche Monographie und eine Novelle, außerdem Kurzprosa, Essays, Rezensionen und Übersetzungen. Publikumspreis beim Wiener Werkstattpreis 2003, Sparte Lyrik. Klára Hůrková ist Herausgeberin von zwei deutsch-tschechischen Lyrikanthologien, Schlüsselsammlung – Sbírka klíčů (Prag, Družstevní práce 2007), und Über den Dächern das Licht – Nad střechami světlo (Prag, Dauphin 2014). Seit März 2017 schreibt sie ihren eigenen deutsch-tschechischen Poesie-Blog: http://poemataclara.myblog.de.

Klára Hůrková narozena roku 1962 v Praze, od roku 1991 žije v Cáchách. Básnířka, prozaička, překladatelka a pedagožka, píše česky a německy. Publikovala deset básnických sbírek, jednu novelu a jednu literárněvědní monografii, kromě toho krátké prózy, články, recenze a překlady. Cena čtenářů v soutěži Wiener Werkstattpreis 2003, obor poezie. Klára Hůrková je vydavatelkou dvou česko-německých antologií současné poezie, Schlüsselsammlung – Sbírka klíčů (Praha, Družstevní práce 2007), a Über den Dächern das Licht – Nad střechami světlo (Praha, Dauphin 2014). Od března 2017 píše vlastní blog česko-německé poezie: http://poemataclara.myblog.de.

Alle bereits geposteten Poesiedialog-Folgen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.