Gedichte mit Tradition, Folge 131: » Alltagsgerichte«

»Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie«: eine fortlaufende Online-Anthologie, zusammengestellt von Jan-Eike Hornauer

 

Karsten Paul

Alltagsgerichte

Semmel sei der Mensch
Bratwurst und Senf!
Denn das allein
stärkt in ihm jenes
wenige Gute,
dessen er fähig.

Heil den wohlbekannten
Alltagsgerichten,
die stets wir doch schätzen!
Ihnen gleiche der Mensch,
ihr Beispiel lehr’ uns
Selbstbescheidung.

Denn maßlos sind alle
kulinarischen Träume:
Die Sauce béarnaise
gelingt nur den tapfersten
Kochfeldheroen;
es vollendet die Mangold-
roulade am lauen
Edelsteinpilzrisotto
nur der Halbgott des Herdes;
es schenken uns wahre
Rosenchampagnerschaum-
malakofftorten
nur Mozarts in Schürze
und andre Narzissten.

Der Mensch missbraucht alles,
um sich zu sortieren
in oben und unten:
»Wir gehn heut ins Fat Duck
»Ach Gottchen, wie mutig!
Nur zwei Michelins –
dass ihr euch da hintraut!«

Der Mensch entehrt alles.
Selbst die Schichtung der Pfanne,
selbst die Farbe des Reiskorns,
die Krümmung des Löffels
wird von uns misshandelt
für Urteil und Hochmut.

Der Mensch ist ein Schafskopf
von unklarer Garzeit,
ein Surströmming-Stinkfisch,
verfault seit Äonen,
ein Camembertwunder,
das einfach nicht reif wird.

Semmel sei der Mensch
Bratwurst und Senf!
Denn das allein schützt uns
vor unserem Hochmut,
das allein nährt uns
das kindische Seelchen,
bis jenes vielleicht noch
gar wird und edel.
 

© Karsten Paul, Nürnberg
 

+ Das Original

 

+ Zum Autor

 

Gedichte mit Tradition»Gedichte mit Tradition« im Archiv

Zu dieser Reihe: »Gedichte mit Tradition – Neue Blätter am Stammbaum der Poesie« ist eine Online-Sammlung zeitgenössischer Poeme, die zentral auf ein bedeutendes Werk referieren, ob nun ernsthaft oder humoristisch, sich verbeugend oder kritisch. Jeden Freitag erscheint eine neue Folge der von Jan-Eike Hornauer herausgegebenen Open-End-Anthologie. Alle bereits geposteten Folgen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.